Der heranstürmende Taifun "Lan" zwingt Japans Verkehrsbetriebe zur vorsorglichen Streichung von Zugverbindungen und Flügen. So würden die Hochgeschwindigkeitszüge auf der Tokaido Shinkansen-Linie zwischen den Bahnhöfen Nagoya und Shin-Osaka am Dienstag ausfallen, wie japanische Medien am Montag berichteten. Der starke Taifun Wirbelsturm dürfte am Dienstag auf Land treffen. Auch der Verkehr zwischen Tokio und Nagoya könnte eingeschränkt werden. Zudem wurden zahlreiche Flüge vorsorglich gestrichen, hieß es weiter.

Mehr Panorama-News

Die nationale Meteorologische Behörde warnte die Bewohner im Osten und Westen des Inselreiches vor heftigen Regenfällen und der damit verbundenen Gefahr von Erdrutschen. Der Taifun dürfte demnach über den Archipel hinweg auf das Japan-Meer weiterziehen. Die Unwetter suchen das Inselreich zum buddhistischen Ahnenfest O-Bon heim. Viele Menschen machten sich wegen des nahenden Taifuns bereits am Wochenende auf den Rückweg aus ihren Heimat- und Urlaubsorten.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.