• Ein 57-Jähriger ist im österreichischen Kärnten beim Paragliding ums Leben gekommen.
  • Sein Fluggerät war von mehreren Windböen erfasst worden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Mann aus Baden-Württemberg ist bei einem Absturz mit seinem Paragleiter in den österreichischen Alpen ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, wurde der 57-Jährige am Nachmittag unmittelbar nach dem Start bei Greifenburg in Kärnten von einer Windböe erfasst. Der Pilot konnte sein Fluggerät noch unter Kontrolle bringen, doch dann geriet er in eine weiteren Böe. Der Schirm klappte zusammen und stürzte in einer Spiralbewegung zu Boden.

Der Mann prallte mit dem Kopf gegen einen Baumstumpf und verlor seinen Helm. Sein Freund, der den Unfall beobachtet hatte, versuchte ihn zu reanimieren und alarmierte Rettungskräfte. Als ein Rettungshubschrauber eintraf, war der Mann bereits tot. Laut Polizei stammte er aus der Stadt Ladenburg im Rhein-Neckar-Kreis. (dpa/ska)  © dpa