Seit Wochen war die Frau aus Scharbeutz vermisst gemeldet. Jetzt herrscht traurige Gewissheit: Die Polizei hat ihre sterblichen Überreste entdeckt.

Die Polizei hat die Leiche einer seit knapp drei Wochen vermissten 41-jährigen Frau aus Ostholstein gefunden.

Ermittler entdeckten den Leichnam am Dienstag im Garten ihres Wohnhauses in Scharbeutz, wie die Staatsanwaltschaft Lübeck mitteilte. Der Leichnam war in Plastikfolie eingewickelt.

Todesursache noch unbekannt

Die Todesursache steht nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht fest, die Untersuchungen dazu dauern an.

Die Frau wurde seit dem 29. Dezember vermisst. Die Ermittler verdächtigen den 39 Jahre alten Ehemann, sie getötet zu haben.  © dpa