• Die Leiche des vermissten Tobias D. wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit im Echinger See gefunden.
  • Der 25-Jährige hatte vergangene Woche mit zwei Freunden ein Festival im Landkreis Freising besucht und war seitdem verschwunden.
  • Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Im Landkreis Freising in Oberbayern ist am Dienstagabend die Leiche eines Mannes gefunden worden. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich um den seit Freitag vermissten Tobias D.", teilte die Polizei mit. Sowohl das Aussehen, als auch die Bekleidung und persönlichen Gegenstände stimmen den Angaben zufolge mit der Beschreibung des Vermissten überein. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über den Leichenfund berichtet.

Der 25-Jährige hatte vergangene Woche mit zwei Freunden ein Festival am Echinger See besucht und war seitdem verschwunden. Laut Polizei hatten seine Begleiter ihn am Freitagabend aus den Augen verloren, wenig später sei auch der telefonische Kontakt abgebrochen. Umfangreiche Suchmaßnahmen, unter anderem mit Rettungshubschrauber und Hundestaffel waren ergebnislos geblieben.

Badegäste zogen am Echinger See leblosen Körper an Land

Am Dienstagabend wurden die Beamten dann über einen auf dem Echinger See treibenden, leblosen Mann informiert. Badegäste zogen den Körper demnach an Land, bevor die Rettungskräfte eintrafen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von einem Unfall aus, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord der dpa auf Nachfrage sagte. Zur Klärung der genauen Todesursache ermittelt die Kriminalpolizei Erding. (jst/dpa)

Teaserbild: © picture alliance/dpa/Peter Kneffel