Bei der Entgleisung eines Bahnwagens in der Schweiz sind acht Menschen verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch im Berner Oberland an der Lenk, wie die Polizei mitteilte.

Der Einsatz war am Nachmittag noch im Gange. Passagiere befanden sich nicht mehr im Zug.

Die Gründe für das Unglück waren zunächst nicht bekannt, auch die Schwere der Verletzungen und die Herkunft der Opfer waren noch Gegenstand der Ermittlungen.

Unfall relativ glimpflich verlaufen

Nach Angaben des Lenker Gemeindepräsidenten René Müller entgleiste der Bahnwagen wegen einer Windböe.

Der Unfall sei aber relativ glimpflich verlaufen, sagte Müller der Nachrichtenagentur sda.

Die Eröffnung eines Jugendskilagers an der Lenk war wegen starker Winde und Regenschauer bereits in eine Mehrzweckhalle verlegt worden.

Das Sturmtief "Burglind" zog Mittwochfrüh mit Spitzen von bis zu 200 Kilometern pro Stunde über die Schweiz hinweg.

Der Verkehr auf Straße, Schiene und in der Luft und auf dem Wasser war eingeschränkt. Die Lawinengefahr in den Bergen wurde als "sehr kritisch" eingestuft.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - Augenblicke, die ohne viele Worte auskommen

Bewegend, schockierend, traurig, bezaubernd oder einfach nur schön: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die besten Fotos.

© dpa