Fünf bewaffnete Männer haben im Pariser Luxushotel Ritz Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro geraubt. Drei wurden bereits festgenommen.

Bei einem Raubüberfall auf das Pariser Luxus-Hotel Ritz haben fünf Tatverdächtige Schmuck im Millionenwert erbeutet.

Wie der Radionachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf Polizeikreise berichtete, schlugen die Täter am Mittwochabend mit Äxten Schmuckvitrinen in der Hotelhalle ein.

Zwei Täter noch flüchtig

Innenminister Gérard Collomb teilte mit, drei Tatverdächtige seien von Polizisten festgenommen worden. Zwei weitere Verdächtige waren nach Medienberichten noch flüchtig. Die Kriminalpolizei übernahm demnach die Ermittlungen.

Das traditionsreiche Ritz-Hotel liegt an der vornehmen Place Vendôme im Herzen der französischen Hauptstadt. In der Nachbarschaft befinden sich mehrere Luxus- und Juweliergeschäfte.

In der Gegend war es bereits mehrfach zu spektakulären Überfällen gekommen.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © picture alliance / Olivier Corsan/MAXPPP/dpa