• Eine Achtjährige ist in Österreich zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen aus dem Fenster gefallen.
  • Das Mädchen war nach Angaben der Polizei am Mittwoch auf das Fensterbrett einer Wohnung im ersten Stock geklettert und hatte sich durch das einen Spaltbreit geöffnete Rollo gezwängt.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach drei Tagen ist eine Achtjährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung (Oberösterreich) am Mittwoch erneut aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Das Mädchen fiel auf eine Wiese und erlitt Verletzungen.

Es wurde ins Kepler Uniklinikum eingeliefert und das Jugendamt verständigt, so die Polizei. Beim ersten Sturz am Sonntag war das Kind noch von einem Passanten aufgefangen worden.

Mädchen war wenige Tage zuvor schon aus Fenster gefallen

Das geistig beeinträchtigte Mädchen dürfte vom Bett aus, das direkt unter dem Fenster steht, auf die Fensterbank geklettert und abgestürzt sein. Das Rollo war laut Polizei rund 30 Zentimeter geöffnet. Die 34-jährige Mutter rannte aus dem Haus und trug ihre Tochter zurück in die Wohnung. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Schon am Sonntag war das Kind aus dem Fenster gefallen. Es konnte sich vorerst noch außen an der Fensterbank festhalten. Ein vorbeifahrender Passant beobachtete dies und eilte zu Hilfe. Als dem Kind die Kräfte ausgingen, fiel es direkt in die Arme des Retters und blieb unverletzt. (apa/dpa/ari)