In Meerbusch bei Neuss ist ein Personenzug auf einen Güterzug aufgefahren. Nach ersten Angaben der Polizei wurden bei dem Unfall am Dienstagabend mehrere Menschen verletzt.

Bei dem Unfall wurden nach Angaben der Bundespolizei vermutlich etwa 50 Menschen verletzt.


Grund für den Zugunfall bei Meerbusch in Nordrhein-Westfallen ist nach Angaben des privaten Betreibers National Express ein Zusammenstoß eines Personenzugs mit einem stehenden Güterwagen gewesen.

Feuerwehr steht in Kontakt zu Personen im Zug

Die Strecke sei gesperrt, mindestens zwei Züge von National Express entfielen, wie das Unternehmen - eine Tochter der britischen National Express Group - am Dienstagabend auf seiner Internetseite mitteilte.

Die Feuerwehr habe inzwischen damit begonnen, die Fahrgäste aus dem Zug zu holen, sagte er.

Die Feuerwehr Meerbusch schreibt auf Twitter, dass ein abgerissener Fahrdraht den Einsatzkräften vor Ort den Zugang zu den Personen im Zug erschwere.

Die Feuerwehr habe aber Kontakt zu den Personen im Zug.


Die Unfallstelle ist den Angaben zufolge im Bereich des Bahnhofs Meerbusch-Osterath.

Warum der Güterwagen auf den Schienen stand, war zunächst unklar.© dpa