Weil ein 85-Jähriger sich auf die Bank einer Bushaltestelle gesetzt hat, winkt ihm jetzt eine Strafgebühr. Das Ordnungsamt Düsseldorf mahnt den Mann mit einem Verwarnungsgeld ab - und entfacht so im Netz eine hitzige Debatte.

In den sozialen Medien erregt aktuell ein Schreiben des Ordnungsamts Düsseldorf die Gemüter. Ein Foto des Dokuments zeigt: Beamte der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt verhängen ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro.

Der Beschuldigte soll laut "RP Online" eine Verschnaufpause an einer Bushaltestelle in der Nähe des Hauptbahnhofs eingelegt haben und hatte sich dazu auf die Bank der Station gesetzt.

Bushaltestelle nur für Fahrgäste

"Sie benutzten die Anlage des ÖPNV […] nicht ihrer Zweckbestimmung entsprechend und nutzten diese als Ruheplatz", lautet der Vorwurf auf Beamtendeutsch.

Mit anderen Worten: Nur, wer auch mit dem Bus fahren möchte, darf auf den Sitzgelegenheiten der Bushaltestelle Platz nehmen. Sogar die "Tatzeit" dokumentiert das Schreiben, demnach saß der ältere Herr von 11:40 bis 11:48 Uhr verbotenerweise auf der Bank.

Ein Bekannter des Seniors hatte das Schreiben im Netz öffentlich gemacht und so eine hitzige Debatte ausgelöst. Zahlreiche Nutzer empörten sich über das Vorgehen des Ordnungsamts.

Dabei konnte die Echtheit des Schreibens noch gar nicht abschließend geklärt werden, da am Wochenende kein zuständiger Mitarbeiter im Ordnungsamt Dienst hat.

Verwechslung mit Obdachlosen?

Eine Sprecherin der Stadt bestätigte "RP Online" allerdings, dass es in Düsseldorf durchaus üblich sei, Bushaltestellen zu kontrollieren und entsprechend Warngelder zu verhängen.

"Die Häuschen sollen den Kunden und Nutzern des Nahverkehrs zur Verfügung stehen", so das Statement. Womöglich sei den Kontrolleuren nicht aufgefallen, dass der Rentner eine Pause gebraucht habe. "Wenn der Mitarbeiter den Mann der Obdachlosen- oder Trinkerszene zugeordnet hat, dann ließe sich das Schreiben wohl so erklären."

Die Frau versucht die Gemüter zu beruhigen: Eine kurze Gegenäußerung würde genügen, dann müsse der Mann das Strafgeld nicht bezahlen. "Das muss nichts Großes sein. Wenn der Mann einfach eine Pause benötigte, dann war das selbstverständlich in Ordnung." (cf)  © 1&1 Mail & Media / CF

Ein Flugzeug startet von München aus in Richtung New York - muss aber kurz vor dem Atlantik umkehren und landet in London Heathrow. Was war passiert?