Zwei Leichen am Frankfurter Flughafen geben der Polizei Rätsel auf. Möglicherweise handelt es sich um einen Frauenmord mit anschließendem Suizid.

Mehr Panorama-News

In einem Parkhaus am Frankfurter Flughafen sind die Leichen einer Frau und eines Mannes entdeckt worden. Die beiden Toten wurden gegen 3:00 Uhr in der Nacht auf Freitag im Parkhaus auf dem Boden liegend gefunden. Das teilte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur DPA mit.

Den aktuellen Erkenntnissen nach gehe man von einer Beziehungstat aus, hieß es vonseiten der Polizei weiter. Bei dem 47 Jahre alten Mann sei eine Waffe sichergestellt worden. Die Frau war den Angaben zufolge 50 Jahre alt. Die Ermittlungen dauerten an, sagte der Polizeisprecher. Weitere Details waren am Morgen zunächst nicht bekannt.

Der Hessische Rundfunk (HR) berichtete, dass Zeugen zuerst die leblose Frau gefunden hatten. Sie sei mit mindestens einem Schuss getötet worden, sagte der Polizeisprecher dem HR zufolge.

Bei der Suche im Parkdeck sei dann der tote Mann und neben ihm eine Waffe entdeckt worden. Offenbar geht die Polizei davon aus, dass der Mann der Täter ist. Laut HR will die Polizei nun Videoaufzeichnungen auswerten. (dpa/fab)

Verwendete Quellen:

  • dpa
  • hessenschau.de: Frau und Mann tot in Parkhaus am Flughafen gefunden

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 0800/1110-111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).

Hilfsangebote für verschiedene Krisensituationen im Überblick finden Sie hier.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.