Der Hollywood-Regisseur und Tiefsee-Entdecker James Cameron sieht Parallelen zwischen dem Unglück des Tauchboots "Titan" und dem Untergang des Luxusdampfers "Titanic" im Jahr 1912.

Mehr Panorama-News

"Titan, Titanic, wissen Sie, der Größenwahn, die Arroganz. Das ist alles wieder da", sagte Cameron der BBC in einem am Freitag ausgestrahlten Interview. Es habe "ziemlich lautstarke Warnungen" aus Expertenkreisen gegeben, die in den Wind geschlagen worden seien. "Es ist eine große Ironie, dass da jetzt ein weiteres Wrack neben der Titanic liegt, und zwar aus dem gleichen Grund" - weil die Warnungen nicht beachtet worden seien, sagte Cameron.

Cameron, der im Jahr 1997 mit seinem Hollywood-Film über das Schicksal des Luxusdampfers "Titanic" große Erfolge feierte, gilt selbst als erfahrener Tiefsee-Entdecker. Er tauchte selbst 33 Mal zum Wrack der Titanic.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.