Eine Brüsseler Universität hat Medizinstudentinnen aufgefordert, bei ihrer Examensfeier einen tiefen Ausschnitt zu tragen. Als Begründung gab die Hochschule "ästhetische Gesichtspunkte" an.

Die belgische Université libre de Bruxelles soll Absolventinnen der Medizinischen Fakultät in einer E-Mail aufgefordert haben, zur Examensfeier einen tiefen Ausschnitt zu tragen.

Uni rechtfertigt "ästhetische Gesichtspunkte"

In dem Schreiben heißt es: "Von einem ästhetischen Gesichtspunkt aus betrachtet, wäre es vorzuziehen, wenn junge Frauen ein Kleid oder einen Rock und einen schönen Ausschnitt tragen."

Die Einladung wurde mit dem Hinweis "kleiner Skandal" auf der Facebookseite der Universität veröffentlicht und erhielt binnen kürzester Zeit über 600 teils wütende Kommentare.

Mittlerweile entschuldigte sich die Hochschule für das Schreiben. "Es steht außer Frage, dass die Hinweise für die Bekleidung junger Absolventinnen nicht nur unangemessen sind, sondern auch nicht mit den Werten der Universität und dieser Fakultät übereinstimmen", heißt es unter anderem in der Entschuldigung der Universität.