• Auf der Homepage "Lebensmittelwarnung.de" wurde ein aktueller Rückruf veröffentlicht.
  • Dabei handelt es sich um eine Salami mit dem Produktnamen Salame Cacciatore italiano DOP.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der Stuttgarter Feinkosthändler Di Gennaro warnt vor dem Verzehr der in mehreren Bundesländern vertriebenen italienischen Salami mit dem Produktnamen Salame Cacciatore italiano DOP.

Es bestehe der Verdacht, dass die Wurst mit Salmonellen und Listerien-Bakterien verunreinigt sein könnte, hieß es in dem am Donnerstag auf Lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Rückruf. Betroffen sind Produkte der Charge 240222 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.7.2022.

Di Gennaro vertreibt diese Schweinesalami der italienischen Firma Villani demnach in sechs Bundesländern: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz. (dpa)

Von der Startbahn abgekommen: Passagiermaschine in China geht in Flammen auf

Eine Passagiermaschine von Tibet Airlines ist am Donnerstagmorgen in Chongqing in China von der Startbahn abgekommen und in Flammen aufgegangen. Besatzung und Passagiere konnten in Sicherheit gebracht werden.