Vor Vietnam ist ein 180 Meter langer Tanker mit mehr als 30.000 Tonnen gefährlichen Chemikalien an Bord auf Grund gelaufen.

Die "Chemroad Journey" steckt nahe der Insel Phu Quy in etwa 70 Seemeilen - etwa 130 Kilometer - Entfernung von der Küste fest, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Das Schiff, das unter der Flagge der Cayman-Inseln fährt, soll bereits deutliche Schieflage haben. An Bord sind auch 27 Mann Besatzung.

Befürchtet wird, dass die Chemikalien ins Meer fließen. Nach einem Bericht des vietnamesischen Online-Portals "Tuoi Tre" hat die "Chemroad Journey" große Mengen der Chemikalien Butanal, Ethylenglykol, Monoethanolamin und 2-Ethylhexanol geladen.

Ein Vertreter der Küstenrettungsbehörden, der nicht namentlich genannt werden wollte, sagte: "Wir bereiten die nötigen Maßnahmen vor, falls die Chemikalien auslaufen sollten."

Das Schiff lief nach Angaben der Behörden bereits am Samstagabend in der Nähe von Phu Quy auf Grund.

In der Region gibt es zahlreiche kleinere Inseln, sodass das Wasser an vielen Stellen nicht sehr tief ist.

Die "Chemroad Journey" war im vergangenen Monat in Al-Dschubail in Saudi-Arabien gestartet.

Nach einem Zwischenstopp in Singapur war sie nun auf dem Weg in ihren chinesischen Zielhafen Zhuhai.© dpa