Auf Regen folgt Sonnenschein, lautet ein altes Sprichwort. Das trifft am Wochenende auch wieder auf Deutschland zu: Die Meteorologen versprechen ein sonniges Wochenende und ein Ende des Regen-Zwischenspiels

Heftige Niederschläge überschwemmen derzeit viele Regionen Deutschlands. Mancherorts laufen die Keller voll, die Kanalisation und viele Bäche halten der Wassermenge kaum stand. Vor allem das Gebiet zwischen Nordrhein-Westfalen und Sachsen muss sich am Mittwoch noch auf Dauerregen einstellen, auch die Hochwassergefahr ist noch nicht gebannt.

Nach starken Regenfällen besteht akute Hochwassergefahr.

"Teilweise ging es in den letzten Stunden zu wie in den Tropen. Blitze zuckten am Himmel, dazu immer wieder diese kräftigen Regenfälle, die zu Sturzbächen führten", berichtet Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net". Auch der Donnerstag wird südlich des Mains trüb und regnerisch ausfallen, nur der Norden kann sich über recht schönes Wetter zum Vatertag freuen.

Schönes Wochenende: 14 Stunden Sonne täglich

Doch der Wetterexperte hat für alle gute Nachrichten: Schon ab Freitag setzt sich wieder verbreitet die Sonne durch und es bleibt meist trocken. Für das Wochenende verspricht Jung sogar noch mehr: "Die Sonne verwöhnt uns am Samstag und Sonntag mit bis zu 14 Stunden Anwesenheit – und das täglich!"

Richtig heiß wird es allerdings noch nicht. Der Meteorologe erwartet am Freitag Tageshöchsttemperaturen zwischen 16 und 22 Grad, am Samstag 17 bis 24 Grad und am Sonntag 18 bis 24 Grad.

Doch schon in der nächsten Woche nimmt der Sommer offenbar einen neuen Anlauf. So wird es in der zweiten Wochenhälfte vielerorts über 25 Grad warm. Für Pfingsten rechnet Jung sogar stellenweise mit bis zu 30 Grad im Schatten.

Der Nachteil: Mit den sommerlichen Temperaturen steigt auch wieder das Risiko von Gewittern und heftigen Schauern. "Warme Luft aus Osteuropa steht weiterhin der kühlen Atlantikluft gegenüber. Beides wird sich immer wieder über unseren Köpfen treffen", sagt Jung. "Das ist derzeit ein Teufelskreis. Die 'Quittung' für ein paar warme und schöne sonnige Tage kommt meist umgehend in Form von Unwettern." (com)