Hoch "Netti" ist weitergezogen, damit ist es mit dem goldenen Oktober erst einmal vorbei. Stattdessen ist mit mehr Wolken und teilweise Regen zu rechnen.

Der Ex-Hurrikan "Joaquin" wirbelt die Wetterküche auch in Europa durcheinander: Den Experten vom Wetterportal wetter.net zufolge erreicht er Deutschland in den kommenden Tagen in abgeschwächter Form als ganz normales Tiefdruckgebiet und sorgt dafür, dass es zunächst deutlich wechselhafter als zuletzt zugeht. Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagt Wolken und teilweise auch Regen voraus.

Im Norden und Osten scheine an diesem Montag noch einmal länger die Sonne, im Westen und Südwesten ziehen bereits am Abend erste Regenwolken auf.

Am Dienstag zieht nach den Prognosen der Wetterexperten der Regen weiter, nur im äußersten Nordosten soll es meist trocken bleiben. Vor allem im Südwesten können auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen werden.

Ab Dienstag bis Donnerstag zieht der Regen Richtung Osten, im Westen lässt er hingegen langsam nach, bis es am Donnerstag vor allem noch im Nordosten regnet. Im Westen und Südwesten lockert sich die Wolkendecke auf.

Es wird frisch

Wer bisher in der Wohnung noch ohne heizen auskam, der wird bald nicht mehr drum herum kommen. Denn: Zum Wochenende hin wird es deutlich kühler. "Die Tageshöchstwerte sinken dann verbreitet auf unter 10 Grad. Nachts kann es dann verstärkt Frost geben. In den Mittelgebirgen kann es am Sonntag die ersten Schneeflocken der Saison geben", erklärt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

In den kommenden Tagen sind nach DWD-Prognosen zwischen 13 und 21 Grad zu erwarten. Am Mittwoch und Donnerstag soll es etwa ein bis zwei Grad kälter werden, in der Nacht werde es neblig.

Temperaturvorhersage laut wetter.net

Dienstag: Sonne und Wolken im Wechsel, 17 bis 24 Grad, abends im Westen einzelne Gewitter möglich

Mittwoch: mal Sonne, mal Wolken, zunehmend regnerisch, 15 bis 23 Grad

Donnerstag: 12 bis 21 Grad, viele Wolken, ab und zu Regen

Freitag: Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel, 10 bis 16 Grad

Samstag: 9 bis 16 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, einzelne Schauer

Sonntag: weitgehend freundlich und nur kurze Schauer, aber frisch bei maximal 7 bis 14 Grad

Montag: nach frostiger Nacht werden maximal 6 bis 13 Grad erreicht, dazu wechseln sich Sonne und Wolken ab

(far)