Nach Sandstürmen in der Sahara fällt in Osteuropa oranger Neuschnee. Auf Instagram teilen zahlreiche Wintersportler Bilder der skurrilen "Marslandschaft".

Mehr aktuelle News im Überblick

Staubpartikel aus Nordafrika tauchen derzeit die Schneelandschaften in den Bergregionen Russlands, der Ukraine und Bulgarien sowie in einigen anderen Ländern in einen orange-roten Farbton.

"Wie auf dem Mars" beschreiben Ski- und Snowboardfahrer die surreal anmutende Landschaft in den verschneiten Bergen. Andere fühlen sich dagegen eher an eine apokalyptische Szenerie erinnert.

Verantwortlich für das spektakuläre Schauspiel ist ein Wetterphänomen, das ungefähr alle fünf Jahre auftritt.

Sand- und Staubpartikel aus Nordafrika sammeln sich in der Atmosphäre und werden so in andere Gebiete transportiert. Sobald es regnet oder schneit, werden sie wieder mit nach unten gezogen.

Teaserbild: © NOAA National Environmental Satellite, Data, and Information Service (NESDIS)