Wassermangel und Waldbrände: Das sind die Folgen der Hitze in Deutschland

Kommentare170

Die Hitze in Deutschland hält weiter an. Während überall geschwitzt wird, haben die hohen Temperaturen noch viel weitreichendere Folgen.

In zwei Stadtteilen von Kelkheimer in Hessen ist das Trinkwasser knapp. Die Brunnen sind fast erschöpft. Die Feuerwehr hat Notleitungen über Schläuche eingerichtet, welche die Wasser-Reserve aus einem Hochbehälter verteilen können. Die Bürger sind aufgerufen, Wasser zu sparen. Den Garten zu gießen, das Auto zu waschen und Planschbecken zu füllen ist vorerst tabu.
Durch den niedrigen Wasserstand gibt es auch Probleme bei der Binnenschifffahrt. Viele Flüsse in Deutschland können von größeren Schiffen nur noch eingeschränkt befahren werden. Auf dem Rhein und der Donau müssen Transportschiffe beispielsweise ihre Ladung dramatisch reduzieren, um nicht auf Grund zu laufen.
Hier fischt Reinhold Herre vom Angelsportverein Ostalb tote Fische aus dem Rötlener Stausee. Je wärmer das Wasser, desto knapper der Sauerstoff für Fische. Spätestens bei 28 Grad ist eine kritische Grenze erreicht. Manche Arten reagieren empfindlicher.
Im Hochrhein auf Schweizer Seite sind bereits mehrere tausend Fische verendet. Nach Angaben des schweizerischen Fischereiverbandes sind vor allem Äschen betroffen, vereinzelt auch Barben, Aale und Forellen.
Viele Menschen versuchen der Hitze Klimaanlagen oder Ventilatoren entgegenzuwirken. Das treibt den Stromverbrauch in Deutschland in die Höhe. Bislang hat die Hitzewelle aber noch keine Probleme bei der Stromversorgung ausgelöst.
Allerdings haben die Stromwerke selbst mit den Temperaturen zu kämpfen. Zur Kühlung verwenden sie Wasser, welches anschließend in Flüsse abgeleitet wird. Das Kühlwasser ist durch die Temperaturen in den Kraftwerken besonders aufgeheizt, was wiederum die Flüsse weiter erwärmt. Einige der Kraftwerke in Deutschland haben deshalb ihre Produktion gedrosselt. Das Berliner Vattenfall-Kraftwerk ist, bedingt durch die Hitze, aktuell nicht am Netz.
Für die Landwirtschaft hat die andauernde Hitzewelle gravierende Folgen. Die hohen Temperaturen und fehlender Regen haben viele Felder austrocknen lassen. Pflanzen, wie der im Bild zu sehende Mais, verkümmern auf dem staubtrockenen Ackerboden. Landwirte rechnen mit großen Ernteeinbussen.
Volkmar Ottersbach steht in Drolshagen (Nordrhein-Westfalen) inmitten seiner jungen Weihnachtsbäume. Durch die Dürre fehlt den Bäumen, die in diesem Jahr gepflanzt wurden, das Wasser zum Anwachsen. 2018 dürften Verbraucher davon noch nichts merken. In einigen Jahren könnte es allerdings zu einem Engpass an Weihnachtsbäumen kommen.
"Technische Probleme durch Hitze" haben am Sonntag und Montag dazu geführt, dass bei der Deutschen Bahn ICE-Züge ausfielen. Betroffen war die Strecke von Frankfurt am Main nach Brüssel und Amsterdam (Foto). Im internationalen Verkehr könnten nicht alle Züge eingesetzt werden, kaputte Züge seien deshalb schwerer zu ersetzen, erklärte die Bahn auf Nachfrage von "hr info".
Alles in allem sei der Zugverkehr aber stabil, heißt es von der Deutschen Bahn. Die Klimaanlagen von ICE- und Intercity-Zügen lässt der Konzern inzwischen auch dann laufen, wenn die Züge auf dem Abstellgleis stehen. Sie sollen sich erst gar nicht aufheizen.
Auch das Risiko für Waldbrände ist durch Hitze und Trockenheit angestiegen. In mehreren Teilen von Deutschland musste die Feuerwehr bereits eingreifen. So wie hier in Straelen (Nordrhein-Westfalen). Rund 120 Feuerwehrleute aus Deutschland und den Niederlanden waren bei dem Brand im Einsatz.
Laut Angaben von "RP Online" tobten die Flammen auf einem Gebiet von mehr als 50.000 Quadratmetern. Zusätzlich erschwert wurden die Löscharbeiten durch eine nahe gelegene Ölpipeline und den Umstand, dass in dem Gebiet Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet wurden. Letzteres stellte sich später als Irrtum heraus.
Auch im Nationalpark Sächsische Schweiz ist es in der vergangenen Woche zu einem Waldbrand gekommen. Das Feuer brach am Donnerstag zwischen Rathen und Wehlen in der Nähe des Hirschgrundes aus. Unweit des Ortes, an dem der Brand seinen Ursprung nahm, hat die Polizei Überreste einer illegalen Feuerstelle gefunden.
Neue Themen
Top Themen