Das kühle und wechselhafte Wetter dieser Tage ist nur eine vorübergehende Erscheinung: Im Laufe der kommenden Woche wird es zunehmend freundlicher, die Temperaturen steigen wieder auf ein hochsommerliches Niveau. Trocken bleibt es aber nicht überall.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach dem kühlen Wochenende können sich die Menschen in Deutschland wieder auf wärmere Temperaturen einstellen: Das Hochdruckgebiet Daryl nähert sich aus Westen immer weiter an, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mit.

Lesen Sie auch: Siebenschläfertag bringt Sommer zurück

Daryl bringe zwar zunächst noch viele Wolken, dann aber auch wärmeres Wetter.

"Am Mittwoch gibt es verbreitet sommerliche Temperaturen", sagte ein Sprecher des DWD. Zum Wochenausklang steigen die Höchstwerte demnach örtlich auf über 30 Grad.

Im Süden Regenrisiko zum Wochenstart

Vorher gibt es zum Wochenbeginn ein West-Ost-Gefälle mit ausgedehnten Wolkenfeldern und Regenrisiko im Süden und Südosten. Im Westen lockern die Wolken zunehmend auf und es bleibt meistens trocken. Vor allem im Nordosten und Südwesten wird es sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen am Montag bei 16 bis 24 Grad.

Am Dienstag könnte es im Südosten Deutschlands kurze Regenschauer geben und örtlich noch stark bewölkt sein. Im Tagesverlauf wird es im Rest des Landes aber häufig heiter und trocken. Die Temperaturen steigen weiter an: Im Südwesten werden dann rund 27 Grad erreicht.

Am Wochenende wird es richtig heiß

Am Mittwoch ergibt sich laut DWD ein ähnliches Bild: Im Osten und Südosten gibt es noch zeitweise Regenschauer und dichtere Wolkenfelder, insgesamt liegen die Höchstwerte aber zwischen warmen 22 Grad an der Küste und 29 Grad am Oberrhein.

Am Donnerstag nehmen Schauer und Gewitter zu, vor allem im Südosten könnte es teilweise länger anhaltend regnen. Die Höchstwerte erreichen zwischen 23 und 28 Grad, im Südosten wird es mit 18 und 22 Grad deutlich kühler.

Gegen Ende der Woche steigen die Temperaturen dann noch weiter an. Am Freitag drohen vereinzelt noch einige Gewitter, sonst wird es heiter bis wolkig, im Nordwesten sogar sonnig. Die Temperaturen erreichen bis zu 28 Grad.

Die große Hitze kommt dann voraussichtlich am Wochenende, vor allem im Südwesten: Hier können die Temperaturen am Sonntag bis zu 34 Grad erreichen.

Deutschland-Wetter der kommenden Tage:

  • Montag: Zunächst vielfach bewölkt, mancherorts etwas Regen. Später lockern die Wolken auf, es bleibt weitgehend trocken. 16 bis 24 Grad.
  • Dienstag: Südosten und Osten stark bewölkt, zeitweise auch kurze Schauer möglich. Sonst häufig heiter und trocken. 18 bis 27 Grad.
  • Mittwoch: Kaum Wolken, viel Sonne, nur im äußersten Osten und Südosten zeitweise Regen. 22 bis 29 Grad.
  • Donnerstag: Vielfach freundlich und trocken, Schauer und Gewitter im Südosten. 22 bis 28 Grad.
  • Freitag: Vereinzelte Schauer und Gewitter, sonst heiter bis wolkig. 22 bis 28 Grad.
  • Samstag: 25 bis 32 Grad, freundlich und trocken
  • Sonntag: 25 bis 34 Grad, sonnig und verbreitet heiß

(jwo/ff/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa