Zum Public Viewing am Samstag sollten Sie an eine warme Jacke denken. Das gesamte Wochenende wird vor allem am Abend und in den Nächten sehr frisch. Kommende Woche steigen die Temperaturen dann wieder und es wird freundlicher.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Am Freitag bleibt es im Südwesten und an der Ostsee länger sonnig und trocken. Im Rest des Landes wird es wechselhaft mit starker Bewölkung. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) kann es vereinzelte Schauer sowie Gewitter geben.

Im Nordosten können die Gewitter stürmische Böen mit sich bringen. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 21 Grad. Vor allem im Bergland und an der Nordsee bleibt es tagsüber kühl, am Oberrhein ist es mit örtlichen 21 Grad am wärmsten.

Wetter zum Public Viewing am Samstag wird frisch

Der Samstag wird ebenfalls sehr wechselhaft und teilweise stark bewölkt. Im Norden, Osten und im Tagesverlauf auch im Südosten kann es einzelne Schauer geben - keine schönen Voraussetzungen für das WM-Spiel von Deutschland gegen Schweden (um 20:00 Uhr bei uns im Live-Ticker).

Im Südwesten ist es zwar bewölkt, bleibt voraussichtlich aber trocken und heiter. Die Temperaturen betragen zwischen 15 und 19 Grad, am Oberrhein kann es bis zu 22 Grad warm werden.

Wenn das Wetter Ihre Fußballeuphorie nicht bremsen kann, sollten Sie sich zum Public Viewing allerdings warm anziehen. Ab 20:00 Uhr fallen die Temperaturen auf unter 15 Grad, wie Meteorologen von wetter.net prognostizieren.

Am Sonntag kann es vor allem im Osten und Südosten weitere Schauer geben, es bleibt stark bewölkt. Westlich des Rheins fällt weitestgehend kein Regen, am Oberrhein kommt sogar teilweise die Sonne durch.

Im Tagesverlauf lockern die Wolken im Nordosten ein wenig auf und auch hier zeigt sich die Sonne. Die Temperaturen steigen auf 15 bis 20 Grad. Entlang des Rheins wird es mit bis zu 22 Grad ein wenig wärmer.

Die Temperaturen steigen kommende Woche wieder

In der kommenden Woche wird es dann wieder freundlicher. Am Montag gibt es im Osten und Südosten noch vereinzelte Schauer, zunächst ist es stark bewölkt. Im Tagesverlauf lockert es zunehmend auf und die Sonne kommt raus.

Es bleibt größtenteils niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen erreichen zwischen 18 und 24 Grad.

Am Dienstag gibt es im Westen und Norden einen Mix aus Sonne und Wolken. Am Nachmittag kann es von der Lausitz bis zu den Alpen einzelne Schauer und Gewitter geben. Es wird zwischen 21 und 26 Grad warm. Im östlichen Bergland wird es mit 19 Grad kühler als im Rest des Landes.

Am Mittwoch und am Donnerstag wird es meistens freundlich mit viel Sonnenschein. Nur im Südosten kann es ab Mittag Schauer und Gewitter geben. Die Höchstwerte liegen zwischen 24 bis 28 Grad, an der Küste und im Bergland sind es nur 20 bis 23 Grad.

Das letzte WM-Spiel von Deutschland in der Gruppenphase gegen Südkorea, das am Mittwoch bereits um 16:00 Uhr (bei uns im Live-Ticker) beginnt, können Sie also ohne Probleme im Freien sehen.

In der zweiten Wochenhälfte wird es dann wieder sehr sommerlich mit Temperaturen von über 30 Grad.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Freitag: 14 bis 21 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kurze Schauer und Gewitter möglich

Samstag: 13 bis 22 Grad, wechselhaft und stark bewölkt, im Norden und Osten vereinzelte Schauer

Sonntag: 15 bis 24 Grad, Schauer im Osten, Sonne kommt örtlich durch

Montag: 18 bis 24 Grad, im Osten und Südosten vereinzelte Schauer, sonst größtenteils freundlicher

Dienstag: 19 bis 26 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer und Gewitter

Mittwoch: 20 bis 28 Grad, viel Sonnenschein, im Südosten kann es regnen (ff)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © imago/Sportfoto Rudel