Das Wetter kann sich in den kommenden Tagen nicht so recht entscheiden. Anfangs freundlich, schlägt es ab Mitte der Woche um und bleibt dann vorerst wechselhaft.

Mehr Infos zum Wetter

Laut Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bleibt das Wetter in den nächsten ein bis zwei Tagen weiter sommerlich. Mit Temperaturen zwischen 25 und 29 Grad können Sonnenanbeter noch einmal so richtig genießen, bis in der Wochenmitte der Umschwung kommt.

Vatertag fällt ins Wasser

"Am Mittwoch wird die Luft langsam etwas feuchter. Erste Schauer und Gewitter bilden sich vereinzelt, vor allem im östlichen und südlichen Bergland. Donnerstag muss dann verbreitet mit Schauern und Gewittern gerechnet werden", verkündet der DWD.

Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net meint mit Blick auf Donnerstag: "Der Vatertag scheint dann wohl eher ins Wasser zu fallen."

Gegen Ende der Woche gibt es dann laut DWD zwar keine Gewitter mehr, doch bleibt es wechselhaft mit Temperaturen zwischen 18 und 23 Grad.

Sophie braucht einen Minirock

Für die bald anstehenden Eisheiligen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia sind diese Werte aber nicht kalt genug. Kalendarisch sind sie zwischen dem 11. und 15. Mai anzuordnen.

Laut Experte Jung fallen die Eisheiligen in diesem Jahr aber deutlich wärmer als gewohnt aus:

"Hobbygärtner kennen den Spruch: Pflanze nie vor der kalten Sophie. Die kalte Sophie scheint aber in diesem Jahr eher einen Minirock zu benötigen, denn nach ein paar kühleren Tagen ab Donnerstag wird es in der nächsten Woche offenbar rasch wieder wärmer." Auch schädlichen Luftfrost sieht Jung in den kommenden Tagen nicht.

Beim Blick auf die Vorhersagen für die kommenden Tage, ist es nun aber erst einmal ratsam, einen Regenschirm parat zu haben.

  • Montag: 22 bis 30 Grad, Sonne satt
  • Dienstag: 23 bis 30 Grad, Sonne satt, abends im äußersten Südwesten Gewitter möglich
  • Mittwoch: 23 bis 31 Grad, erst Sonne satt, später nach Nordosten hin Schauer und Gewitter
  • Christi Himmelfahrt: 16 bis 28 Grad, nach Osten am wärmsten, dort später teils starke Gewitter, im Westen schon morgens einzelne Schauer, durchwachsen
  • Freitag: 13 bis 20 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, kaum Schauer
  • Samstag: 20 bis 27 Grad, vielfach freundlich, weitgehend trocken
  • Sonntag: 8 bis 12 Grad im Westen, sonst 22 bis 28 Grad, eine Luftmassengrenze sorgt nach Westen für Regen, im Osten für hochsommerliche Wärme, später gibt es im Osten starke Gewitter
  • Montag: 13 bis 20 Grad, viele Wolken, ab und zu Regen
  • Dienstag: 17 bis 24 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern

(dar)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © imago/Ralph Peters