Auch nach dem kalten Pfingstfest will es in Deutschland einfach nicht konstant Frühling werden. Das Wetter präsentiert sich in den nächsten Tagen durchgehend wechselhaft - gibt es noch Hoffnung auf ein wenig Sonne im Mai?

Richtig schönes Frühlingswetter lässt weiter auf sich warten. Nach dem kalten Pfingstfest bleibt es auch in den nächsten Tagen weitgehend wechselhaft. Allerdings steigen die Temperaturen wieder etwas an, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mitteilte.

"Eigentlich hätten wir uns ein kräftiges Hochdruckgebiet mit viel Sonnenschein und Wärme so richtig verdient, doch leider ist davon auf den Wetterkarten nicht viel zu sehen", bedauert Meteorologe Helge Tuschy von der Wettervorhersagezentrale.

Zwar steige der Luftdruck über Mitteleuropa an, doch stabiles Sonnenwetter werde von Tiefdruckfronten aus dem Westen verhindert, fügt Tuschy hinzu.

Mai bisher zu kalt

Wetterexperte Dominik Jung vom Onlineportal wetter.net erklärt, dass der Mai 2016 bereits jetzt schon 0,4 Grad kälter als in den vergangenen 30 Jahren sei. "Damit ist auch der dritte Frühlingsmonat in diesem Jahr auf bestem Weg als zu kalt zu enden", so Jung.

Für Mittwoch prognostiziert der DWD Höchstwerte um 20 Grad, doch schon am Abend gibt es im Westen erste Schauer und Gewitter.

Auch danach wird es nicht viel besser: Der Donnerstag wird wechselhaft mit teils kräftigen Schauern und Gewittern, am Freitag gibt es vor allem im Norden und Nordosten etwas Regen.

Insgesamt hat der Osten laut Prognosen von Wetterexperte Jung in den nächsten Tagen noch die größten Chancen auf wärmere Temperaturen.

Die Woche im Detail:

  • Mittwoch: 15 bis 21 Grad, wechselnd bewölkt und besonders im Norden Schauer
  • Donnerstag: 12 bis 24 Grad, im Süden teils kräftiger Regen, sonst einzelne Schauer
  • Freitag: 16 bis 24 Grad, im Osten erst freundlich, später starke Gewitter, sonst leicht wechselhaft mit Schauern
  • Samstag: 19 bis 25 Grad, Sonne, Wolken und Schauer im Wechsel
  • Sonntag: 13 bis 23 Grad, von West nach Ost teils starker Regen
  • Montag: 11 bis 19 Grad, Schauerwetter
  • Dienstag: 13 bis 18 Grad, mal Sonne, mal Wolken und Schauer
  • Mittwoch: 17 bis 22 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer
  • Donnerstag (Fronleichnam): 16 bis 24 Grad, wechselhaft, teils kräftige Schauer und Gewitter

Immerhin: Anders als an Pfingsten ist Bodenfrost inzwischen kein Thema mehr. Der Frühling lässt aber trotzdem weiterhin auf sich warten. (dpa/she)