Die letzten Tage zeigten ein Aprilwetter der Superlative: Regen, Sonne und Wind im Wechsel. Auch das Wochenende wird unbeständig und nass, die Temperaturen bleiben aber mild. Kommende Woche soll sich die Wetterlage wieder stabilisieren.

Regen, Regen und noch mehr Regen. Der Frühling wird weggespült. Im Südwesten sind bis zu 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter möglich. Das entspricht mehr als einer gesamten monatlichen Niederschlagsmenge.

Im Süden sowie in Teilen von Mitteldeutschland fällt teils länger andauernder Regen, der sich nur langsam südwärts verlagert. Am Sonntag kann sich der Regen in höheren Lagen mit Schnee vermischen oder ganz in Schnee übergehen, so die Meteorologen des Deutschen Wetterdiensts (DWD).

Der Temperaturverlauf in Feldberg im Schwarzwald für die kommenden Tage.

In den übrigen Regionen entwickeln sich bei wechselnder Bewölkung Schauer oder kurze Gewitter, wobei Graupel möglich ist.

"Von schönem Frühlingswetter ist am kommenden Wochenende weit und breit nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil: Es ist nass und zeitweise auch noch sehr windig", sagt Diplom-Meteorloge Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Aufsummierte Niederschläge bis Montagmorgen.

Zu Beginn der nächsten Wochen sollen die Temperaturen wieder steigen. Dann sind lokal bis zu 25 Grad möglich. Doch schon am darauffolgenden Donnerstag und Freitag können die Höchstwerte wieder deutlich sinken.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen:

Freitag: 12 bis 17 Grad, bedeckt und zeitweise Regen

Samstag: 10 bis 18 Grad, bedeckt und immer wieder Schauer, im Süden auch mal längere Zeit Regen

Sonntag: 7 bis 14 Grad, deutliche Abkühlung, es kann bis auf 600 Meter schneien, bedeckt und sonst viel Regen

Montag: 10 bis 16 Grad, weitgehend freundlich

Dienstag: 12 bis 24 Grad, zeitweise warme Temperaturen möglich, aber auch einzelne Schauer

So wird das Wetter in Ihrer Region:

  • Heute 31°C
  • Fr 25°C
  • Sa 31°C
  • So 29°C
  • Mo 32°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden