Mit dem Extrem-Wetter das Sturm "Herwart" mit sich brachte ist es in der neuen Woche vorbei. Das Wetter in Deutschland zeigt sich in den kommenden Tagen gemäßigt und wechselhaft.

Sturm "Herwart" hat am Wochenende in Deutschland für Verwüstung und Chaos gesorgt. Bäume wurden entwurzelt, zahlreiche Zugstrecken lahm gelegt und mindestens drei Menschen kamen durch das Unwetter zu Tode.

"Das war ein recht heftiger Sturm", konstatiert Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. "Doch nun ist erstmal Ruhe. Sturm und Dauerregen sind vorerst nicht in Sicht."

Vielmehr zeigt sich das Wetter von seiner wechselhaften Seite.

Wechselhaftes Wetter nach dem Sturm

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) ist der Himmel über Deutschland am Montag größtenteils bewölkt, es kommt aber auch immer mal wieder die Sonne durch. Im Osten lockert sich die Wolkendecke dauerhaft auf.

Von der Nordsee bis zum östlichen Teil des Mittelgebirges rechnen die Wetterexperten des DWD mit einzelnen Regenschauern. Oberhalb von 800 Höhenmetern fällt Schnee. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 7 und 13 Grad.

  • Heute 4°C
  • Mo 2°C
  • Di 3°C
  • Mi 7°C
  • Do 9°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Im Norden und im Osten regnet es am Dienstag. Im Laufe des Tages nehmen die Niederschläge aber ab.

Sonnige Abschnitte gibt es hingegen im Südwesten. Südlich des Mains bleibt es zudem überwiegend trocken. Die Temperaturhöchstwerte liegen am Dienstag ebenfalls im Bereich zwischen 7 und 13 Grad.

Im Norden und im Osten dominiert am Mittwoch eine großflächige Wolkendecke den Himmel. Östlich der Weser bilden sich vereinzelte Niederschläge. Im Westen, Süden und teilweise der Mitte des Landes bleibt es derweil bei wechselnder Bewölkung meist trocken.

Zwischen dem Niederrhein und dem Bodensee zeigt sich auch über einen längeren Zeitraum die Sonne. Die Temperaturen steigen mit Werten zwischen 8 und 14 Grad leicht an.

Die kommenden Tage im Überblick

Montag: 7 bis 13 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, im Norden einzelne Schauer, sonst trocken.

Dienstag: 7 bis 13 Grad, Regen im Norden und Osten, im Südwesten und südlich des Mains Sonne und meist trocken.

Mittwoch: 8 bis 14 Grad, dichte Wolken im Norden und Osten, östlich der Weser vereinzelt Niederschläge, sonst überwiegend trocken bei wechselnder Bewölkung.

Bildergalerie starten

Sturm "Herwart" in Deutschland: Bilder der Verwüstung

Gestoppte Züge, abgedeckte Häuser, umgestürzte Baugerüste, überflutete Straßen, Hunderte Einsätze der Feuerwehren: Das Sturmtief "Herwart" hinterlässt Spuren in weiten Teilen Deutschlands. Hier sehen Sie die Verwüstung, die der Sturm hinterlassen hat.

(thp)

Teaserbild: © picture alliance / Paul Zinken/d