Die sommerliche Achterbahnfahrt geht weiter. In dieser Woche muss in Deutschland bei viel Sonnenschein mit hohen und schwülen Temperaturen gerechnet werden. Begleitet wird dieses Wetter von erheblichem Gewitter-Risiko mit Unwetter-Potenzial.

Wetter aktuell: Unwetter-Warnungen für Dienstag, 1. August

In der vergangenen Woche hatte massiver Dauerregen in Teilen Deutschlands zu Hochwasser und schweren Überschwemmungen geführt.

Keine Entspannung bei Unwetter-Lage

Nun meldet sich der Sommer zurück - mit positiven wie auch negativen Folgen.

"Sicher ist, dass sich mit der Hitze rasch wieder neue Gewitter bilden werden und hier sind auch direkt wieder Unwetter zu befürchten", meint Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

"Eine echte Entspannung ist an der Unwetterfront also weiterhin nicht in Sicht."

Aktuelle Gewitter und Unwetter-Warnungen des DWD - Stand 21:47 Uhr:

Warnung vor Gewitter mit Unwetter-Potenzial

Während sich im Westen und Südwesten den Montag über noch stärkere Bewölkung hält, setzt sich in den anderen Landesteilen weitgehend die Sonne durch.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 22 und 27 Grad im Norden und Westen. In den übrigen Landesteilen können sie bis auf 32 Grad klettern.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt allerdings ab Montagnachmittag und -abend bereits vor schweren Gewittern.

Zunächst ist hier der Südwesten Deutschlands und die Alpen-Region betroffen.

Die Gewitter haben laut DWD auch wieder das Potenzial für Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und auch Hagel.

Im Laufe des Abends und in der Nacht auf Dienstag müssen neben dem Süden auch die Mitte Deutschlands sowie der Osten mit Gewittern rechnen.

Ganze Nacht über "erhöhte Unwetter-Gefahr"

Regional besteht laut DWD explizit "die ganze Nacht über erhöhte Unwetter-Gefahr!"

Die Lage ändert sich auch am Dienstag nicht, wenn gegen Mittag im Süden, Osten sowie der Mitte Deutschlands das Gewitter-Risiko erneut zunimmt.

Gewitter können sich dann zunächst im Bergland entladen, warnt der DWD, ehe es dann "in der Folge auch im Tiefland teils heftige Schauer und Gewitter" geben kann.

Dabei bestehe "eine erhöhte Unwetter-Gefahr durch heftigen Starkregen und großen Hagel". Auch Sturmböen seien nicht ausgeschlossen.

Deutschland-Wetter für die kommenden Tage:

  • Montag: 24 bis 33 Grad, vielfach freundlich, nach Norden weitere Schauer, später einzelne Hitzegewitter
  • Dienstag: 25 bis 38 Grad, im Süden und Osten extrem heiß, später überall Hitzegewitter möglich, im Westen und Norden etwas frischer
  • Mittwoch: 24 bis 33 Grad, im Norden Wolken und Schauer, sonst erst freundlich und warm bis heiß, später teils kräftige Schauer oder Gewitter

(mwo)