Nach einer kurzen Verschnaufpause kommt die Hitze nach Deutschland zurück. Vor allem der Süden ächzt unter den extremen Temperaturen, während es im Norden etwas kühler bleibt.

Wer sommerliche Hitze liebt, kommt in diesem Jahr in Deutschland voll auf seine Kosten. Nach kurzer Abkühlung steigen die Temperaturen wieder Richtung 40 Grad. Am Donnerstag erwarten die Meteorologen 30 bis 37 Grad, am Freitag im Süden sogar bis 39 Grad. Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca werde es an den beiden Tagen höchstens 36 bis 37 Grad heiß, sagte Meteorologe Sebastian Schappert vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Der deutsche Hitzerekord von 40,3 Grad, gemessen am 5. Juli im bayerischen Kitzingen, werde aber wohl nicht eingestellt.

Thermometer klettert auf über 30 Grad

Am Dienstag überquerte ein langes Wolkenband Deutschland von Westen nach Osten. Es brachte Regenschauer und Gewitter - zunächst in den Norden und in die Mitte. Das brachte eine leichte Abkühlung. Am Mittwoch erwarten die Meteorologen im Norden 22 bis 28 Grad und im Süden bis zu 32 Grad. "Bis Mitte August wird täglich im Land die 30-Grad-Marke irgendwo erreicht bzw. auch überschritten", erklärt auch Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Lediglich im Nordwesten und direkt an den Küsten von Nord- und Ostsee soll es kühler bleiben. Hier seien die Chancen auf Niederschläge auch am größten. Zwischendrin sind einzelne Hitzegewitter möglich. Lokal kann sich daraus auch ein Unwetter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel entwickeln.

Temperaturen für die kommenden Tage:

Donnerstag: 30 bis 38 Grad, viel Sonnenschein und weitgehend trocken

Freitag: 29 bis 39 Grad, vielleicht regional in Brandenburg bis 40 Grad; viel Sonnenschein, nachmittags einzelne Hitzegewitter möglich

Samstag: 23 bis 38 Grad, im Südosten am heißesten, im Tagesverlauf Gewitter, stellenweise recht stark

Sonntag: 24 bis 31 Grad, an den Alpen noch Gewitter, sonst sehr schön

Montag: 26 bis 33 Grad, im Süden Gewitter, sonst viel Sonnenschein

Dienstag: 27 bis 33 Grad, erst Sonne, später einzelne Gewitter möglich

Mittwoch: 26 bis 35 Grad, im Nordwesten Wolken und Schauer/Gewitter, sonst meist freundlich

Donnerstag: 27 bis 36 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, schwül, stellenweise Gewitter

Freitag: 26 bis 35 Grad, erst viel Sonnenschein, später lokale Hitzegewitter

Samstag: 25 bis 34 Grad, Schauer, Gewitter, dazwischen auch mal Sonnenschein und sehr schwül

Sonntag: 22 bis 29 Grad, wieder freundlicher mit mehr Sonnenschein

Waldbrandgefahr steigt

Hitze und Trockenheit verschärfen laut DWD die Waldbrandgefahr fast überall in Deutschland dramatisch: Am Freitag wird im Osten und Süden vielfach die höchste Warnstufe erreicht werden - Stufe 5.

Auch für Wiesen wird gewarnt. Der sogenannte Graslandfeuerindex soll bis Donnerstag fast überall die zweithöchste Stufe erreichen. "Beim Grasbrand sind ungemähte Grasflächen mit verdorrten Grasresten gefährdet", sagt eine DWD-Expertin. Schon ein Funke könne reichen, um eine solche Grasfläche zu entzünden. (far/dpa)