Die aktuellen Wettermodelle machen endlich Hoffnung auf Winter-Wetter: Die zaghaften Vorzeichen beschränken sich jedoch nur auf den Osten Deutschlands. Dort könnte an Neujahr bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sogar Schnee fallen.

So grün war es zu Weihnachten seit Jahrzehnten nicht mehr: In Deutschland liegt faktisch nur auf der Zugspitze Schnee. Vergangenes Wochenende wurden beispielsweise in Bayern auf fast 1.000 Metern frühlingshafte 17 Grad gemessen.

Bis Weihnachten wird sich das kaum ändern: "Auch in den nächsten Tagen bleibt es viel zu warm und auch an den Weihnachtstagen müssen wir mit Spitzenwerten bis 17 Grad rechnen", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Grüne Weihnachten

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist es an Heiligabend teils stark bewölkt, stellenweise kann es auch noch etwas regnen, wobei es jedoch meist trocken bleibt. Zum Abend zieht von Nordwesten neuer Regen auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 8 und 13 Grad.

Der Wind weht schwach bis mäßig. In Küsten- und Bergregionen kann es auch zu stürmischen Böen kommen.

In der Nacht zu Freitag bleibt es im Norden teils regnerisch, im Süden meist trocken. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 7 und 2 Grad.

Prognose für Silvester

Für eine genaue Prognose für das Silvester-Wetter ist es zwar noch etwas zu früh. Doch es gibt laut Jung eine erste Prognose: In den östlichen Regionen Deutschlands könnte es an Neujahr endlich Schnee geben. Dann könnte es kalte Luft aus Osteuropa tatsächlich bis in den Nordosten, vielleicht sogar noch weiter in die Osthälfte schaffen.

Zwischen der kalten und warmen Luft könnte sich dann – je nach Lage – entweder starker Regen oder Schneefall bilden. Nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen habe dieses Szenario allerdings nur eine Wahrscheinlichkeit von rund 40 Prozent.

Im Westen und Süden bleibt es laut der Prognose hingegen tendenziell mild bei Werten bis zu 10 Grad.

So wird das Wetter in den nächsten Tagen:

Dienstag: 10 bis 15 Grad, im Norden regnet es zeitweise etwas.

Mittwoch: 8 bis 14 Grad, aus dem Westen kommt etwas Regen.

Heiligabend: 9 bis 14 Grad, erst bleibt es freundlich. Zum Abend hin regnet es im Nordwesten.

Erster Weihnachtstag: 7 bis 11 Grad, im Süden bleibt es bis auf Wolken und etwas Regen, freundlich.

Zweiter Weihnachtstag:8 bis 14 Grad, bei vielen Wolken bleibt es weitgehend trocken. Ab und zu kommt die Sonne durch.

Sonntag: 9 bis 13 Grad, im Norden gibt es etwas Regen.

Montag: 8 bis 14 Grad, ein Mix aus Sonne und Wolken.

Dienstag: 5 bis 11 Grad, aus Westen zieht Regen auf. Sonst wird es freundlich und mild.

Mittwoch: 3 bis 13 Grad , Regenwetter mit vielen Wolken und kaum Sonne.

(ink)