Bei einem Zugunglück in einem Vorort von Paris sind sieben Passagiere leicht verletzt worden.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach einem Erdrutsch ist ein Vorortzug südwestlich von Paris teilweise entgleist.

Sieben Menschen wurden am Dienstagmorgen leicht verletzt, wie der Radionachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf Verkehrsministerin Elisabeth Borne berichtete.

Der Erdrutsch sei durch starke Regenfälle in der Region ausgelöst worden. Das Unglück ereignete sich in der Nähe des Ortes Courcelle-sur-Yvette im Département Essone.

Ein Sprecher der Verkehrsbetriebe erklärte, nach starkem Regen sei eine Böschung abgerutscht.

Unwetter mit Überschwemmungen und heftigen Regenfällen hatten in den vergangenen Tagen weite Teile Frankreichs heimgesucht. (jwo/afp/dpa)