Bereit für den Computer-Flow – mit einem Solid State Drive

Wer kennt das nicht: Die Welt dreht sich schneller und schneller, der Alltag fühlt sich immer hektischer an. Workload. Overload. Achtsamkeit ist in dieser überreizten Welt gerade besonders angesagt. Ebenso das Bedürfnis, sich auf sich selbst zu besinnen – fokussierter, entspannter zu sein. Gerade auch am Computer, an dem wir viel Zeit verbringen, von der aber auch ein Teil für stressiges Warten draufgeht. Eine Lösung? Ein Solid State Drive.

Durch eine moderne SSD kann der langsame PC oder Laptop einen echten Leistungsschub bekommen. Um schnell zu starten, flüssig zu laufen oder große Datenmengen zu verarbeiten und zu speichern. Das heißt für uns, bei der Arbeit oder in der Freizeit anspruchsvolle Programme nutzen, actionreiches Gaming genießen oder unsere schönsten Familienfotos sicherer aufbewahren zu können. Vor allem heißt es aber, die Zeit am Computer effektiv, entspannt und mit Spaß zu verbringen – egal wann und egal wo man ist – und dabei ungestört in seinem Flow zu sein. Wie euch eine SSD dabei unterstützen kann, zeigen wir euch jetzt.

Flow entdecken

Unempfindlicher als eine Festplatte
Bildergalerie starten

Ihr seht: SSDs von Samsung sind auf unterschiedliche Bedürfnisse und Anwendungssituationen zugeschnitten. Es gibt sie zum Einbau in euren Computer – mit etwas Geschick könnt ihr die alte Festplatte mit einer internen SSD nachrüsten. Oder ihr nutzt ein portables Modell mit viel Leistung im kompakten Design – ob zuhause oder unterwegs. Und da eine SSD keine beweglichen Teile hat, ist sie robust und unempfindlich gegenüber Erschütterungen. Jede SSD gibt's zudem mit unterschiedlichen Kapazitäten, ganz nach den individuellen Ansprüchen.

So kommt man mit einem Solid State Drive in seinen ganz persönlichen Computer-Flow. Oder anders gesagt: in seinen Solid State of Mind. Den Zustand, in dem man ungestört und entspannt an seinem Computer das tun kann, was man möchte.  © Samsung