5G-Frequenzauktion endet bei 6,5 Milliarden Euro

Die vier Teilnehmer, Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica Deutschland und Drillisch, gaben deutlich mehr Geld aus als erwartet.  © Reuters