Explosion in St. Petersburg: Bilder vom Ort des Geschehens

Kommentare19

Mindestens neun Menschen sind bei einer Explosion in einer U-Bahn-Station in St. Petersburg ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt. Wir zeigen Bilder von der Situation vor Ort.

In St. Petersburg herrscht nach der Explosion in der Metrostation mit dem Namen "Sennaja Ploschtschad" (Heuplatz)" der Ausnahmezustand.
Die Behörden gehen mittlerweile von einem Terror-Anschlag aus. Zahlreiche Rettungsfahrzeuge waren kurz nach der Explosion auf den Straßen der Stadt unterwegs.
Zunächst kursierten Berichte über zwei Explosionen, die sich später aber als falsch herausstellten. Allerdings wurde an der Metrostation Ploschtschad Wosstanija (Platz des Aufstands) ein weiterer, nicht explodierter Sprengsatz gefunden.
Die Aufnahme zeigt eine nach dem Anschlag völlig zerstörte Türe eines U-Bahn-Waggons.
Im Zuge der Anschläge wurden sämtliche Stationen der St. Petersburger Metro gesperrt.
Zum Gedenken an die Opfer haben Bewohner der Stadt vor einer Metrostation in St. Petersburg Kerzen und Blumen abgelegt.
Die U-Bahn-Station, in der sich die Explosion ereignete, liegt im Zentrum der russischen Stadt St. Petersburg.
Auch vor der U-Bahn-Station "Technologisches Institut" standen Rettungsfahrzeuge und Helikopter. Mehrere Stationen wurden evakuiert.
Nach ersten Erkenntnissen war kein Selbstmordattentäter beteiligt. Stattdessen soll der Sprengsatz in einer Aktentasche in einem Wagen der U-Bahn platziert worden sein.
Die Behörden gehen von neun Toten aus.
Außerdem wurden rund 50 Menschen verletzt. Unter den Opfern sollen auch Kinder sein.
Sicherheitskräfte riegeln die Umgebung rund um die betroffene U-Bahn-Station ab.
Neue Themen
Top Themen