51,9 Prozent der Briten sind für einen Brexit, 48,1 Prozent waren für einen Verbleib in der EU. Damit wird Großbritannien die EU verlassen. Doch wer hat eigentlich wie gewählt?

46,5 Millionen der fast 65 Millionen Briten hatten sich für die Abstimmung registriert, am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 72,2 Prozent. Damit haben rund 33,5 Millionen Briten abgestimmt. Die Brexit-Befürworter haben rund eine Million mehr Stimmen gesammelt als die Befürworter eines Verbleibs Großbritanniens in der EU.

Am Wahlabend hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov nach Schließung der Wahllokale noch eine Umfrage veröffentlicht, wonach die EU-Befürworter knapp vorne gelegen haben. Damit lagen sie zwar falsch. Dennoch ist aus den Ergebnissen Erstaunliches abzuleiten.

Denn offenbar haben vor allem ältere Briten für den Ausstieg gestimmt. Demnach waren 58 Prozent der über 65-Jährigen für einen Ausstieg. In allen anderen Altersgruppen sind die Brexit-Befürworter hingegen in der Minderheit. In Großbritannien sind laut Daten aus dem Jahr 2015 etwas mehr als 17 Prozent älter als 65 Jahre.

Brexit: So haben England, Wales, Schottland, Nordirland und Gibraltar abgestimmt

In England und Wales waren die Brexit-Befürworter in der Mehrheit (England: 53,4 Prozent, Wales: 52,5 Prozent). Insgesamt haben 263 der 382 Wahlbezirke für einen Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt.

Vor allem rund um London hat die Mehrheit hingegen gegen den Brexit gestimmt (60 Prozent). Im Wahlbezirk City of London holte das Remain-Lager sogar mehr als drei Viertel der Stimmen. Sowohl in Schottland als auch in Nordirland hat die Mehrheit ebenfalls für einen Verbleib gestimmt.

Das Pro-EU-Lager konnte alle schottischen Wahlkreise für sich gewinnen. Rund 62 Prozent der Wähler stimmten für einen Verbleib in der Europäischen Union. Auch die Mehrheit der Nordiren ist für einen Verbleib in der EU. 55,8 Prozent waren gegen den Brexit. In der britischen Enklave Gibraltar haben satte 95,9 Prozent für einen EU-Verbleib gestimmt.

Auch wenn Politiker in Europa mehrheitlich den Ausstieg Großbritanniens bedauern und zwar Respekt vor, aber wenig Verständnis für das Votum der Briten haben - die folgende Grafik zeigt, dass auch in anderen Ländern die EU-Skepsis sehr groß ist.

(cai)