Der Terror in Manchester hat die Welt erschüttert. Auch zahlreiche Promis äußerten sich tief betroffen - so auch Marko Arnautovic. Via Facebook ließ er wissen, dass er für die betroffenen Familien bete.

Ein Schlag mitten ins Leben, mitten in die Lebensfreude, mitten ins Herz so vieler Familien: Unter den 22 Todesopfern des Anschlages in Manchester waren viele Jugendliche - und auch Kinder. Das jüngste Opfer war nur acht Jahre alt.

Marko Arnautovic: "Bricht mir das Herz"

Seine Betroffenheit zum Ausdruck brachte neben vielen anderen Promis auch Stoke-Legionär Marko Arnautovic auf Facebook: "Diese verheerenden Nachrichten brechen mir das Herz", schrieb er am Dienstagnachmittag, "alle Betroffenen sind in meinen Gedanken und Gebeten."

Oft sei er mit seiner Frau und seinen Kindern in der Manchester Arena zu Gast gewesen, schreibt der Kicker weiter. Deswegen sei all dies besonders schockierend für ihn.

"Eine kranke Welt, in der wir leben", schließt er, "mein Herz ist in Manchester". (af)