Wieder lacht das Netz über Donald Trump und einen Handschlag. Und auch darüber hinaus beschert uns der G20-Gipfel einige Twitterperlen.

Der G20-Gipfel in Hamburg ist eigentlich eine ziemlich ernste Angelegenheit. Die Mächtigen einer mit Konflikten übersäten Welt ringen um Lösungen - mit mäßigen Erfolgsaussichten.

Tausende gehen gegen die Veranstaltung auf die Straße - und die Demonstrationen werden von Ausschreitungen überschattet.

Doch wirft man einen weniger ernsten Blick auf den G20-Gipfel, kann dieser durchaus für Erheiterung sorgen - insbesondere bei den Usern in den Sozialen Netzwerken.

Hier kommt unsere Top Fünf der Twitterperlen rund um den G20-Gipfel:

Das nächste Handschlag-Gate

Fürs Händeschütteln hat der US-Präsident offenbar kein Händchen: Im Februar wurde über den Blick von Justin Trudeau beim Handschlag mit Trump gelacht, im März sorgte ein nicht erfolgter Handschlag zwischen Trump und Angela Merkel für Aufregung, im Mai wurde Emmanuel Macron für seinen Handschlag-Kampf mit Trump gefeiert, und jetzt:

Jetzt amüsieren sich die Nutzer über eine Szene vom Besuch des Ehepaars Trumps in Polen, wo Melania und Donald am Donnerstag auf dem Weg zum G20-Gipfel Station gemacht haben.


Bei der Begrüßung geht Agata Kornhauser-Duda, die Frau des polnischen Ministerpräsidenten, lächelnd und mit ausgestreckter Hand auf Melania Trump zu - Donald Trump versucht zuzulangen und greift ins Leere.

Ob absichtlicher Affront oder Missgeschick: Das Netz lacht und spottet.

Er will doch nur Milch kaufen

Klar, Demonstranten halten Schilder in die Höhe, aber zuweilen halten auch Nicht-Demonstranten Schilder in die Höhe. Wie dieser Hamburger, der mit seinem Schild den G20-Demo-Wahnsinn karikierte und so zum Twitter-Liebling avancierte.


Er will doch nur 'ne Pizza ausliefern

Weiterer Anwärter auf den Titel des sympathischsten Demo-Teilnehmers wider Willen ist ein Pizzabote:


Gerade hatte die Polizei am Donnerstag unter Einsatz von Wasserwerfern und Pfefferspray die "Welcome to Hell"-Demo aufgelöst, da schlängelt er sich ganz entspannt mit seinem Roller durch das Chaos in der Hafenstraße.

Die Polizei lässt eigentlich niemanden durch, doch Pizzabote Benjamin fragt höflich und darf passieren. "Der Polizist meinte, ich würde mit meinem Roller schon durchkommen", erzählt er dem Onlinemagazin "Flink.Hamburg".

Ringsum fliegen Steine, doch er bleibt gelassen und schafft es damit sogar in die Live-Berichterstattung des amerikanischen Senders Fox News.

DHL rüstet auf

G20 ist, wenn du deine Pizza pünktlich bekommst - und dein Paket. Das verspricht zumindest Post-Tochter DHL. Auf Twitter zeigt sich der Logistikdienstleister mit ungewöhnlichem Fuhrpark.


Der Premierminister-Papa

Justin Trudeau ist nicht nur Premierminister von Kanada, sondern auch Papa eines kleinen Sohnes.

Und weil Staatsbesuche für Dreijährige nun einmal ziemlich zum Gähnen sind, spielen Trudeau und seine Frau Sophie beim Aussteigen aus dem Flugzeug eben "Engelchen flieg" mit dem Kleinen. Knuffig, oder?