Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: Zu Ostern schwindet die Zuversicht.

Gabor Steingart
Eine Kolumne
von Gabor Steingart
Diese Kolumne stellt die Sicht des Autors dar. Hier finden Sie Informationen dazu, wie wir mit Meinungen in Texten umgehen.

Guten Morgen, liebe Leserinnen und liebe Leser,

Die Infektionszahlen steigen und die Umfragewerte für die Union fallen. Zwischen beiden Ereignissen gibt es einen inneren Zusammenhang.

1. Die Truppen der seit Jahrzehnten wichtigsten deutschen Staatspartei stehen mit ihrer Impfkampagne kurz vor Waterloo. Überlastete Hotlines, eine dysfunktionale Corona-App, halbleere Impfzentren, eine bürokratische Impfreihenfolge und eine europäische Einkaufspolitik, die uns gegenüber Amerikanern und Briten alt aussehen lässt, führen zu einer Gefechtsaufstellung, mit der sich COVID-19 nicht besiegen lässt.

2. Die Werbung der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag kostet Glaubwürdigkeit. In einer Anzeige, die in sozialen Medien Ende März Verbreitung fand, wurde behauptet, Deutschland sei eine Art Impfweltmeister (siehe Grafik 1).

Die Verbreitung "alternativer Fakten", bisher eine Trump-Spezialität, wurde vom Publikum allerdings schnell durchschaut. Die Anzeige musste angesichts der wahren Wirklichkeit (siehe Grafik 2) zurückgezogen werden. Die Fraktion entschuldigte sich:

"Unser gestriger Tweet zum Thema Impfen ist denkbar ungeeignet. Er entspricht nicht unseren Standards. Wir bitten um Entschuldigung."

Grafik aus einem mittlerweile gelöschten Tweet der Unions-Fraktion im Bundestag.

3. Noch immer glauben Spitzenpolitiker von CDU und CSU, auf dem Rücken von steigenden Todes- und Infektionszahlen ließen sich Geländegewinne im Kampf um die Merkel-Nachfolge erringen.

Das Ergebnis: Weder Armin Laschet noch Markus Söder verkörpern derzeit das Gemeinwohl, weil sie von der Öffentlichkeit als Teilstreitmacht wahrgenommen werden. Diese fortgesetzten Rangordnungskämpfe beschädigen den Markenkern einer Vereinigung, die sich selbst Christenunion nennt.

4. Die Pandemie und der geradezu lustvoll geführte Zermürbungskrieg des Spitzenpersonals verhindern, dass sich CDU und CSU mit den wirklichen Zukunftsfragen intensiv befassen. Die Schubladen für eine Ära des Neubeginns sind weitgehend leer.

Der intellektuelle Vorsprung der Grünen, die sich seit Jahren mit den Themen Digitalisierung, Bildungsreform und der Umstellung der Volkswirtschaft auf erneuerbare Energieträger befassen, ist beachtlich und wird vom Bürgertum mit hohen Zustimmungswerten – und zuletzt in der Landtagswahl von Baden-Württemberg auch mit dem Hauptgewinn – prämiert.

5. Der neueste Vorschlag des CSU-Vorsitzenden Markus Söder, Angela Merkel müsse in die Entscheidungsfindung um den Kanzlerkandidaten eingebunden werden, schrumpft die Autorität aller potenziellen Nachfolger und räumt ihr den Status einer Aufsichtsratsvorsitzenden ein.

Die Union wirkt dadurch wie ein Traditionsverein zur Bewahrung des Merkel-Erbes, derweil ein Gutteil des Bürgertums Lust auf Zukunft hat. Jetzt fehlt nur noch, dass eine grüne Spitzenkandidatin sich den Slogan der ersten Merkel-Wahl 2005 schnappt.

Fazit: Die Entscheidung um die Führung des Bundeskanzleramtes fällt nicht heute Morgen, sondern am 26. September. Aber die Chancen für einen Machtverlust der Union steigen.

Ich wünsche Ihnen einen kraftvollen Start in die neue Woche. Es grüßt Sie auf das Herzlichste

Ihr

"Steingarts Morning Briefing" informiert über das aktuelle Welt- und Wirtschaftsgeschehen. Das "Pre-Breakfast Medium" ist eine moderne Form der Miniatur-Tageszeitung, das neben Nachrichten, Kommentaren und Grafiken auch exklusive Interviews mit Meinungsbildnern aus Politik, Wirtschaft und Kultur veröffentlicht. Der gleichnamige Podcast ist Deutschlands führender Daily Podcast für Politik und Wirtschaft.
Bildergalerie starten

Wie ein Corona-Selbsttest durchgeführt wird

Auf ihnen liegen große Hoffnungen in der Pandemie: Corona-Selbsttests, die in Deutschland bald flächendeckend zu kaufen sein sollen. Wir zeigen, wie die Tests durchgeführt werden und was es zu beachten gilt.