Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder hat eine neue Freundin. Das bestätigt nun seine Ex-Frau Doris Schröder-Köpf in den Sozialen Medien.

25 Jahre Altersunterschied trennen Gerhard Schröder (73) und seine neue Lebensgefährtin Kim So-yeon (48).

Doris Schröder-Köpf bestätigt es auf Facebook

Die Südkoreanerin und der Alt-Bundeskanzler sind schon seit mehr als einem Jahr zusammen. Das bestätigt nun Schröders Ex-Frau Doris Schröder-Köpf via Facebook.

"Frau Kim war im Frühjahr 2016 der Anlass, wenn auch nicht der alleinige Grund für die endgültige Trennung", schreibt Schröder-Köpf.

Man sei dem Wunsch nach Diskretion gefolgt, "da Frau Kim erst ihre privaten Verhältnisse ordnen wollte."

Die öffentlichen Auftritte - Kim und Schröder zeigen sich in der neuen Ausgabe der "Bunten" erstmals zusammen - würden zeigen, dass das offenkundig erfolgt sei.

Kim ist Mutter einer Tochter

Laut "Bild" lernten sich Schröder und seine neue Freundin bereits vor zwei Jahren bei einem internationalen Manager-Meeting kennen, wo sie dolmetschte. Damals soll Kim laut "Bild" selbst noch verheiratet gewesen sein. Sie ist zudem Mutter einer Tochter.

Gerhard Schröder ist Vater zweier adoptierter Kinder aus seiner 20 Jahre dauernden Ehe mit Doris Schröder-Köpf, die inzwischen mit Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius liiert ist.

Schröders Ex-Frau hofft, "die betroffenen Kinder, auch das Mädchen in Korea, erhalten die Chance, in Ruhe die Folgen der Familientrennungen zu verarbeiten".

Laut "Bild" soll Kim So-yeon demnächst von Seoul nach Hannover zu Schröder ziehen.

Die 48-Jährige ist selbst eine erfolgreiche Managerin. Sie leitet die Entwicklungsgesellschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Südkorea und spricht fließend Deutsch. (ska)