Hayat Boumeddienne, die Freundin des getöteten Paris-Geiselnehmers Amedy Coulibaly, soll in einem IS-Video aufgetaucht sein.

Untersuchungen dazu wurden von einer Quelle aus dem französischen Sicherheitsapparat gegenüber dem Nachrichtensender "CNN" bereits bestätigt. Wie das Nachrichtenportal der "Bild"-Zeitung berichtete, könnte die Person rechts im Video-Screenshot die französische Terroristin sein, nach der weltweit gefahndet wird.

In dem neu veröffentlichten IS-Video feiern französische IS-Kämpfer in Syrien den Terror von Paris und drohen mit neuen Anschlägen. Amedy Coulibaly, der Freund der gesuchten Terroristin, hatte zwei Tage nach den Anschlägen auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" in einem jüdischen Geschäft in Paris vier Menschen erschossen, bevor er selbst von der Polizei getötet wurde. Seine Freundin Boumeddienne wurde zunächst direkt mit den Anschlägen in Verbindung gebracht; CNN-Informationen zufolge war sie zum Zeitpunkt der Geiselnahme und der "Charlie Hebdo"-Anschläge jedoch schon nicht mehr in Frankreich.

Laut "Bild"-Informationen gehen Behörden davon aus, dass sich noch immer Mitglieder der Terrorzelle von Boumeddienne und Coulibaly in Frankreich befinden. (she)