Spahn will "Konversionstherapien" für Homosexuelle verbieten

Die "Umpolungstherapien", die insbesondere von Organisationen aus dem christlich-fundamentalistischen Spektrum angeboten werden, betrachten Homosexualität als Krankheit und sollen bei Betroffenen eine Veränderung der sexuellen Orientierung bewirken.  © Reuters