AfD - Alternative für Deutschland

Auch der Verzicht von Noch-Parteichef Martin Schulz auf das Amt des Außenministers hilft der SPD nicht aus dem Umfrage-Tief heraus.

Am Dienstag könnte Andrea Nahles - zunächst kommissarisch - zur ersten Vorsitzenden der SPD bestimmt werden. Nach dem tiefen Fall des Martin Schulz lastet riesiger Druck auf ihren Schultern. Und der Start steht nicht unbedingt unter einem guten Stern.

Der Doch-Noch-Verzicht Martin Schulz' auf das Außenamt hat die SPD ins Chaos gestürzt. Anstatt sich über einen Koalitionsvertrag mit sozialdemokratischer Handschrift zu freuen, geht es bei den Genossen um Personalien und große Egos. Ein Blick in die Geschichte der SPD zeigt: Die Partei hat aus Fehlern von früher nicht gelernt. 

Fast 50 Milliarden Euro zusätzlich will die geplante große Koalition verteilen - auch um die Bürger von einer Alternative zur AfD zu überzeugen. Ein Überblick, wer dabei besonders profitieren könnte.

"Schande", "Zukunftsverweigerung", "Zukunft geht anders": Die Oppositionsparteien im Deutschen Bundestag haben die Einigung zwischen Union und SPD auf einen neuen Koalitionsvertrag scharf kritisiert. Die ersten Reaktionen im Überblick.

Vom Wolf bis zum Rentner: Mit vielen Details will die geplante große Koalition Deutschland zukunftsfest machen - und Millionen Bürger mit Wohltaten beglücken. Gerade die Wirtschaft aber ist unzufrieden.

Hauptsache etwas gesagt: Bei "Anne Will" diskutierten die Gäste schon einmal, ob "eine neue Groko überzeugen kann".

Selbst wenn die Kanzlerin rund 135 Tage nach der Wahl doch noch einen Koalitionsvertrag vorlegen kann - sicher ist auch danach nichts. In der SPD gärt es. Parteichef Schulz muss Heckenschützen fürchten. Und auch die CSU hat eine große Aufgabe vor sich.

Während Union und SPD eine Neuauflage der großen Koalition verhandeln, steigen AfD und FDP in der Wählergunst. In einer Emnid-Erhebung für die "Bild am Sonntag" kommt die AfD ...

Ein großer Teil des Vermögens in Deutschland ist neuesten Studien zufolge in den Händen von wenigen Superreichen. Das klingt alles andere als gerecht. Wir haben mit Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken, über das Thema Soziale Gerechtigkeit und die Koalitionsverhandlungen gesprochen. 

Keine guten Nachrichten für die SPD und ihren Parteichef Martin Schulz: Im ZDF-"Politbarometer" sinkt die SPD unter 20 Prozent. Im ARD-"Deutschlandtrend" geht es noch weiter runter - auf einen historischen Tiefstwert. Die Umfragen zeigen aber auch positives: Eine Mehrheit der SPD-Anhänger scheint für die GroKo zu sein. Und ein Sozialdemokrat ist beliebtester Politiker.

Wird der Koalitionsvertrag doch wieder fast 200 Seiten lang? Union und SPD kommen gut voran - die Bildungs- und Digitaloffensive soll zum "Flaggschiff" der Koalition werden. ...

Vor zwei Wochen war der AfD-Kandidat für das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages noch durchgefallen. Nun dürfen die Bundestags-Neulinge aber doch bei der ...

GroKo in Sicht? Mühsam nähern sich SPD, CDU und CSU einer gemeinsamen Regierung. Bei "Maischberger" kommt bei Ralf Stegner (SPD) und Joachim Herrmann (CSU) trotzdem keine Freude auf: Das Votum der SPD-Basis steht noch aus und die Angst vor Neuwahlen ist dank AfD groß.

CDU, CSU und SPD stellen sich darauf ein, dass ihre Verhandlungen für eine GroKo-Neuauflage über das Wochenende hinausgehen. Zwar haben die Unterhändler schon einiges abgeräumt ...

Die Fachausschüsse des Bundestages haben drei AfD-Abgeordnete zu Vorsitzenden gewählt. Eine Partei hat bei den entsprechenden Wahlen mit der Alternative für Deutschland gestimmt.

Wenn sich im neuen Bundestag die Ausschüsse konstituieren, ist das normalerweise eine reine Formsache. Jetzt, wo die AfD dabei ist, ist alles anders.

Der Präsident von Eintracht Frankfurt hat seine klare Haltung gegen die AfD bekräftigt. Bei der Mitgliederversammlung am Sonntag sagte Peter Fischer: Gleichzeitig Eintracht-Mitglied zu sein und eine rechtspopulistische Partei zu wählen, sei unvereinbar.

Eintracht Frankfurt zählt weiter zu den großen Überraschungen dieser Saison. Nach dem 2:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach verbrachte der Verein zumindest eine Nacht auf ...

Die AfD will harte Oppositionsarbeit betreiben - Fraktionsvorsitzende Alice Weidel kündigt das mit harten Worten an.

Cottbus wird zum Schauplatz von hässlichen Angriffen zwischen Deutschen und Ausländern. Wohin führt das Ganze?

Der milliardenschwere US-Investor George Soros hat am Rande des Weltwirtschaftsforums ein düsteres Bild der Zukunft gemalt.

Die US-Wirtschaft boomt, Trumps Steuerreform freut die Börsen und auch außenpolitisch sind die erwarteten Konflikte bisher ausgeblieben. Maybrit Illner diskutierte mit einer Männerrunde, ob der US-Präsident seine Sache vielleicht doch ganz gut macht.

Wer im Bundestag sitzt, muss Nebeneinkünfte ab einer bestimmten Höhe angeben. Laut "Süddeutscher Zeitung" trifft das auf 41 Parlamentarier zu. Ein CSU-Politiker nimmt am meisten zusätzlich ein. Es folgen ein AfD- und ein FDP-Abgeordneter.

Der Karikaturist Schwarwel veröffentlichte ein Werk auf Facebook und wurde gesperrt. Wie weit geht die Zensur im Netz?