Arnold Schwarzenegger hat Donald Trumps Auftritt beim Gipfeltreffen mit Wladimir Putin zum Anlass genommen, erneut gegen den US-Präsidenten zu schießen. Er bezeichnete Trump als Fanboy, der bei der Pressekonferenz wie eine kleine, nasse Nudel herumstand.

Mehr aktuelle News zu US-Präsident Donald Trump finden Sie hier

In den USA herrscht Entsetzen über Donald Trumps Auftritt beim Gipfeltreffen mit Wladimir Putin am Montag in Helsinki, bei dem der US-Präsident völlig unkritisch mit seinem Gegenüber umging.

Demokraten kritisieren den US-Präsidenten heftig, selbst viele Republikaner gehen auf Distanz zum US-Präsidenten.

Insbesondere die Tatsache, dass sich Trump nicht auf die Seite der US-Geheimdienste stellte, die davon überzeugt sind, dass Russland in den US-Wahlkampf 2016 eingegriffen hatte, sorgt für massive Kritik in der Heimat.

Schwarzenegger bezeichnet Trump als Putins Fanboy

Über die sozialen Medien hat sich nun auch Arnold Schwarzenegger, seit langer Zeit bekennender Gegner Trumps, zu Wort gemeldet. In einem Video ging der 70-Jährige den US-Präsidenten scharf an.

"Präsident Trump, ich habe gerade Ihre Pressekonferenz mit Präsident Putin gesehen - und es war peinlich. Sie standen da herum wie eine kleine, nasse Nudel, wie ein kleiner Fanboy. Ich hab mich gefragt, wann Sie ihn nach einem Autogramm oder einem Selfie fragen", sagte der ehemalige Gouverneur Kaliforniens.

"Sie haben bei dieser Pressekonferenz unsere Geheimdienste, unser Rechtssystem und, was am schlimmsten ist, unser Land verraten. Sie sind der Präsident der Vereinigten Staaten, Sie sollten so etwas nicht machen. Was ist Ihr Problem?", fuhr Schwarzenegger fort.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Schwarzenegger öffentlich gegen Trump stellt. Der gebürtige Österreicher hatte den US-Präsidenten für dessen Entscheidung, dass sich die USA aus dem Pariser Klimaabkommen zurückziehen werden, mehrfach kritisiert.

Trump wiederum hatte sich über die niedrigen Einschaltquoten der TV-Sendung "The Celebrity Apprentice" lustig gemacht, die Trump selbst einst moderierte und die Schwarzenegger später übernahm. (tfr)

Bildergalerie starten

Treffen von Donald Trump und Wladimir Putin: Republikaner gehen auf Distanz zum US-Präsidenten

In den USA herrscht Entsetzen über Donald Trumps Kuschelkurs gegenüber Wladimir Putin beim Gipfeltreffen in Helsinki.