Donald und Melania Trump zu Besuch bei Queen Elisabeth

Kommentare355

Die Queen empfängt Donald Trump. Er ist zwölfte US-Präsident, den Elisabeth II. trifft. Während der US-Präsident beim Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May einiges Porzellan zerschlagen hat, läuft bei der Zusammenkunft mit der Monarchin alles glatt. Nur einen Schönheitsfehler gibt es am Ende.

Die Queen ist pünktlich, klar - aber überpünktlich? Schon zwölf Minuten vor der geplanten Ankunft des US-Präsidenten betritt die Queen den Innenhof von Schloss Windsor und sorgt damit für Verwirrung.
Pünktlich um 17 Uhr dann rollt der Wagen von Donald Trump an.
Elisabeth II. trägt einen königsblauen Mantel mit passendem Hut. Unter ihrem Arm klemmte eine schwarze Handtasche. Trump erscheint in einem blauen Anzug mit gestreifter Krawatte. First Lady Melania hat ein crèmefarbenes Kostüm gewählt. Rotuniformierte Gardisten spielten die amerikanische Nationalhymne.
Die 92 Jahre alte Monarchin empfängt die beiden Gäste aus Übersee mit militärischen Ehren.
Dass die britische Premierministerin Theresa May Donald Trump zu einem Staatsbesuch im Namen der Queen eingeladen hatte, war in Großbritannien auf heftigen Widerstand gestoßen.
Knapp 1,9 Millionen Menschen unterzeichneten eine Petition, um den Besuch herabzustufen. Trump werde "die Queen in Verlegenheit bringen", so ihre Begründung.
Tatsächlich aber läuft am Freitagnachmittag alles glatt, zumindest soweit bekannt. Nach dem Empfang im Innenhof ziehen sich die drei zum Tee zurück. Worüber sie sprechen, bleibt geheim.
Das Gespräch läuft noch, da platzt die Nachricht aus den USA herein, dass der Sonderermittler in der sogenannten Russland-Affäre zwölf russische Geheimdienstler festnehmen ließ. Der Verdacht: Sie sollen im Wahlkampf die digitalen Netze von Trumps Konkurrentin Hilary Clinton gehackt haben.
So bekommt der Queen-Besuch des US-Präsidenten in den letzten Minuten noch einen Schönheitsfehler. Nach rund einer Stunde verlassen die Trumps das Schloss Windsor dann wieder.
Neue Themen
Top Themen