Seit Wochen sind die USA und die chinesische Regierung im Handelsstreit. US-Präsident Donald Trump zeigt sich nach einem Treffen mit Chinas Präsident Xi Jinping am Rande des G20-Gipfels aber optimistisch. Für seine angeblichen Erfolge gibt er sich selbst sogar einen Superhelden-Namen. Für Internet-User eine Steilvorlage.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Im Rahmen des G20-Gipfels im argentinischen Buenos Aires saßen Donald Trump und Xi Jinping am Samstag für Verhandlungen zusammen an einem Tisch. Geht es nach Trump, will China die Zölle auf US-Waren schon bald abschaffen. In einer Reihe von Tweets erklärte der US-Präsident, unter anderem, dass er einen "fairen Deal" anstrebe. Er bezeichnete sich aber auch als "Zoll-Mann", sollten die Verhandlungen mit China ins Leere laufen.

In dem entsprechenden Beitrag auf Twitter heißt es: "... Ich bin ein Zoll-Man. Wenn Menschen oder Länder kommen wollen, um den großen Reichtum unserer Nation zu plündern, dann will ich sie für dieses Privileg zahlen lassen. Das wird das Beste sein, um unsere Wirtschaftskraft zu maximieren. Wir nehmen gerade Milliarden Dollar an Zöllen ein. MACHT AMERIKA WIEDER REICH."

Donald Trump aka "Zoll-Mann" wird zum Gespött

Dass sich Donald Trump selbst als "Zoll-Mann" (engl.: Tariff Man) bezeichnet, sorgt bei zahlreichen Twitter-Usern für Belustigung. Viele finden, der Titel klingt nach dem Namen eines neuen Superhelden. Klar, dass die ersten Witze da nicht lange auf sich warten ließen.

Wie Donald Trump als Superheld aussehen könnte, zeigt beispielsweise ein Nutzer. Er teilt auf Twitter eine Karikatur von Donald Trump im Superhelden-Kostüm. Doch statt einem "S" prangt ein "T" für "Tariff Man" auf seiner Brust. In dem dazugehörigen Kommentar heißt es: "Er mag nur enge Strumpfhosen."

Ein anderer erinnert hingegen an den erst kürzlich verstorbenen Comic-Autor Stan Lee. Er schreibt: "Schade, dass Stan Lee nicht lange genug gelebt hat, um Zoll-Mann zu erschaffen."

Was es eigentlich heißt, Zoll-Mann zu sein, bringt ein weiterer User auf den Punkt. Er erklärt: "Ladies, wenn er ständig über sich selbst redet, mitten im Gespräch weggeht, besessen vom Handel ist, obwohl er nichts davon zu verstehen scheint, und wenn er sich selbst beim G20-Gipfel zum Gespött macht, dann ist er nicht euer Mann. Er ist Zoll-Mann."

Wenn Donald Trump jetzt eine Art Superheld ist, dann dürfte es einem Nutzer zufolge nicht mehr lange dauern, bis er auch auf der großen Kino-Leinwand zu sehen ist. Er scherzt nämlich: "Ich nehme an, Zoll-Mann wird in 'Avengers: Handelskrieg' zu sehen sein, im Sommer 2022 in den Kinos. Der Film wird nur 90 Minuten lang sein, denn Handelskriege sind einfach und gut zu gewinnen."  © 1&1 Mail & Media / CF