USA unter Donald Trump

Am 20. Januar 2017 wurde Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Damit verband sich die Hoffnung, der Immobilien-Milliardär würde im Weißen Haus gemäßigter agieren als er sich im Wahlkampf gegeben hatte. Doch schnell taten sich zahlreiche Konfliktfelder rund um seine Wahlversprechen auf: Das gescheiterte Einreiseverbot, der Wirbel um die Abschaffung von Obamacare, der Stillstand beim Mauerbau an der Grenze zu Mexiko und über allem die hochbrisante Affäre um Kontakte zu Russland und angeblichen Geheimnisverrat. Informationen, Hintergründe, Interviews und Analysten zur Präsidentschaft von Donald Trump finden Sie hier. Aktuell: Donald Trump kontert Steve Bannon: "Verstand verloren!" Umstrittenes "Fire and Fury" über Donald Trump in der Buch-Kritik.

Nachdem Trump Putin verspätet zum Wahlsieg gratuliert hat, erwägt der Kreml ein Gipfeltreffen. Könnte ein solches für Entspannung im russisch-amerikanischen Verhältnis sorgen?

Seine angebliche Ex-Affäre Stormy Daniels will über Donald Trump auspacken. Zuletzt kursierte im Netz die Meldung, ihre Anwälte hätten Nacktbilder des US-Präsidenten vorliegen. Die Aufregung war groß, doch jetzt gibt es Entwarnung.

In einem fast dramatischen Last-Minute-Verfahren wollen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström die Stahlzölle der USA abwenden. Beide führen Gespräche in Washington. Es geht um Tage.

Donald Trump attackiert das FBI und feiert die Entlassung von Ex-Vize McCabe. Prominente Republikaner warnen den US-Präsidenten davor, gegen Sonderermittler Robert Mueller vorzugehen.

US-Präsident Trump sagte den Drogen klar den Kampf an. Neben der Todesstrafe für bestimmte Dealer steht auch die Aufklärung über Opioid-Missbrauch auf seinem Programm.

Kurz vor dem St. Patrick's Day traf sich das US-amerikanische Staatsoberhaupt Donald Trump mit dem irischen Ministerpräsidenten Leo Varadkar im Weißen Haus. Wie gewohnt trug Trump einen schlichten dunklen Anzug. Umso auffälliger war deshalb seine Brusttaschen-Deko – die gleichzeitig für Verwirrung im Netz sorgte.

Nach zwölf Jahren Ehe wollen Donald Trump Junior und seine Frau Vanessa getrennte Wege gehen. Die 40-Jährige reichte am Donnerstag in New York bei Gericht die Scheidung ein. 

In den USA verdichten sich die Anzeichen für einen nahenden Rauswurf des nationalen Sicherheitsberaters General Herbert Raymond McMaster.

Zum ersten Mal hat US-Präsident Donald Trump am Dienstag acht Prototypen für eine geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko besichtigt. Begleitet wurde der Besuch von Protesten.

Zum ersten Mal hat US-Präsident Donald Trump am Dienstag acht Prototypen für eine geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko besichtigt. Begleitet wurde der Besuch von Protesten.

Mit Gina Haspel wird erstmals eine Frau an der Spitze des US-Geheimdienstes CIA stehen. Doch die Nominierung der 61-Jährigen ist umstritten: Haspel trägt Verantwortung für die Folter von Gefangenen.

An Personalwechsel im Weißen Haus hat man sich unter Donald Trump gewöhnt. Doch der jüngste Rausschmiss - das Aus für Außenminister Rex Tillerson - hat eine besondere Dimension: Die US-Außenpolitik droht noch radikaler zu werden. 

Immer wieder lag US-Außenminister Rex Tillerson mit Donald Trump im Clinch. Schon öfter gab es Spekulationen über einen Rücktritt. Nun muss er gehen - und Trump macht keinen Hehl aus seinen Beweggründen.

Das Personalkarussell im Weißen Haus dreht sich schnell: Wie jetzt bekannt wurde, musste am Montag ein enger Mitarbeiter Donald Trumps seinen Stuhl räumen, aus "Sicherheitsgründen", wie es heißt.

Er soll den Präsident als "Idioten" bezeichnet haben und lag mit Donald Trump in vielen wichtigen Politikfeldern überkreuz. Das ist keine gute Job-Perspektive für einen US-Außenminister. Trump wirft Rex Tillerson nun aus dem Amt.

US-Präsident Donald Trump hat seinen Außenminister Rex Tillerson mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. "Wir waren bei einigen Themen unterschiedlicher Meinung", begründet Trump das Aus für Tillerson. Nachfolger wird der bisherige CIA-Chef Mike Pompeo.

Seit dem Amtsantritt Donald Trumps im Januar 2017 hat es im Apparat der US-Regierung außergewöhnlich viele Wechsel gegeben. Ein Überblick.

Der Chipkonzern Qualcomm wehrte sich gegen einen Übernahmeversuch des Rivalen Broadcom - und fand einen Verbündeten in Donald Trump. Der US-Präsident verbot den bisher teuersten Tech-Deal unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken. Auch der 5G-Mobilfunk könnte ein Rolle spielen.

Pornodarstellerin Stormy Daniels möchte Klartext reden und privates Fotomaterial sowie Textnachrichten aus der Zeit ihrer angeblichen Affäre mit Donald Trump veröffentlichen.

Eine Drogenepidemie überzieht die USA. Hunderttausende sind süchtig nach Schmerzmitteln und Heroin. In einigen Regionen hat die Zahl der Menschen, die deshalb behandelt werden müssen, um 70 Prozent zugenommen. Im Herbst hat US-Präsident Donald Trump den Gesundheitsnotstand ausgerufen. Verbessert hat sich seitdem so gut wie nichts.

US-Präsident Donald Trump gab jetzt zu, dass seine Frau momentan eine schwierige Zeit durchmacht. Im Mittelpunkt steht der Skandal um die angebliche Äffäre des Präsidenten mit dem Pornosternchen Stormy Daniels.

US-Präsident Donald Trump ist von seinem Vorschlag abgerückt, das Mindestalter für bestimmte Waffenkäufe von 18 auf 21 Jahre zu erhöhen.

Neue Eskalationsstufe von Donald Trump im Zollstreit mit der EU: Der US-Präsident untermauert seine Vorstellungen des Welthandels und droht deutschen Autobauern: "Wir werden Mercedes Benz mit Zöllen belegen, wir werden BMW mit Zöllen belegen."

US-Präsident Donald Trump hat offenbar großes Vertrauen in seine eigene Überzeugungskraft.

Anlässlich des Weltfrauentages sendete Ivanka Trump eine Twitter-Nachricht. Doch das sorgte bei vielen Nutzern für Unmut.

Donald Trump verhängt als Einzelkämpfer Einfuhrzölle für weite Teile der Welt. Der angeschlagene US-Präsident will damit sein Macher-Image polieren. Offiziell ist es ein Dienst an der nationalen Sicherheit.

Nach tagelangem Ringen auch mit der eigenen Partei ist Donald Trump bei seiner umstrittenen Linie geblieben: Flächendeckend werden binnen 15 Tagen Strafzölle auf die Einfuhr von Stahl und Aluminium eingeführt.

In der Berichterstattung um eine Pornodarstellerin sieht US-Präsident Trump weiteren stürmischen Zeiten entgegen. Immer neue Enthüllungen verdrängen sogar die Russland-Affäre in den Hintergrund.

US-Präsident Donald Trump will jetzt seinen Ankündigungen Taten folgen lassen und Strafzölle verhängen. Abbringen lässt er sich von seinem Vorhaben nicht. Es soll aber Ausnahmen geben.

Macht Donald Trump ernst mit Strafzöllen auf europäische Importe? Die Befürchtung liegt nahe. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum drohenden Handelskrieg zwischen den USA und der EU. 

Die Pornodarstellerin Stephanie Clifford hat wegen einer Vertraulichkeitsvereinbarung Klage gegen US-Präsident Donald Trump eingereicht. Das geht aus Gerichtsunterlagen vom Dienstag (Ortszeit) hervor.

Erst Hope Hicks, jetzt Gary Cohn: Personalquerelen und Machtkämpfe lähmen Donald Trumps Regierung. Weitere spektakuläre Abgänge könnten bald folgen.

In den vergangenen Tagen hatte es bereits Spekulationen gegeben, nun ist es passiert: Trumps Wirtschaftsberater Gary Cohn tritt von seinem Amt zurück. Er lag mit dem US-Präsidenten zuletzt über Kreuz - wegen dessen angedrohter Strafzölle.

Die eigenen Leute rebellieren gegen den Präsidenten: Im Streit über Strafzölle gehen führende US-Abgeordnete auf Distanz zu Donald Trump. Können sie ihn noch stoppen?

John Kelly, Ex-General und Stabschef von Donald Trump avanciert durch den Abgang enger Präsidentenberater zum wohl wichtigsten Mann im Weißen Haus. Muss sich der US-Präsident vor ihm fürchten?

Donald Trump hält unbeirrt an seinen Plänen für Strafzölle auf Stahl- und Aluminium fest. Er legt sogar nochmals nach - und zielt dabei auf Europas Autobauer.

US-Präsident Donald Trump stößt die Welt erneut vor den Kopf. Mit einem Pauschal-Zoll für Stahl- und Aluminiumimporte schlittert er in Richtung eines Handelskonfliktes mit Freund und Feind.

Donald Trump treibt seine "America-First"-Strategie immer weiter voran. Neueste und elementare Maßnahme im Protektionismus-Gebaren der USA: Der US-Präsident kündigte Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte an. Mit vielleicht fatalen Folgen für die Weltwirtschaft – und die amerikanische. Ein Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertags erklärt weshalb.

Trumps Stahl-Entscheidung fügt sich in ein größeres Bild. 13 Monate im Amt, scheint er genervt von mäßigenden Mahnern, will sich nur noch selbst gehorchen. Die Zeichen stehen auf noch mehr Chaos.

Angela Merkel hat Donald Trumps Ankündigung, Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte erheben zu wollen, scharf kritisiert.

Die von Donald Trump angekündigten Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte sorgen weltweit für Aufregung. Sigmar Gabriel fordert eine entschlossene Antwort.

Noch nie hat es in einer US-Regierung in so kurzer so viele Rücktritte und Entlassungen gegeben wie in der Ära Donald Trumps. Eine Auswahl.

Hope Hicks sagt von sich, sie habe das "totale Verständnis" für die Person von US-Präsident Donald Trump entwickelte. Drei Jahre lange war sie für den Kandidaten und Präsidenten viel mehr als nur Sprecherin. Jetzt verlässt sie den inneren Zirkel des Weißen Hauses.

US-Präsident Donald Trump will das Waffenrecht verschärfen. "Wir können nicht warten und Spielchen spielen, wir müssen etwas tun", sagte Trump am Mittwoch bei einem überparteilichen Treffen mit Senatoren und Abgeordneten.

Schwere Schlappe für Jared Kushner: Sein Zugang zu streng geheimen Unterlagen wird eingeschränkt - er verliert damit massiv an Einfluss im Weißen Haus. Die Hintergründe bleiben rätselhaft.

Das Nobel-Institut hat Zweifel an der Nominierung von US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis geäußert. 

Der amerikanische Präsident Donald Trump nimmt seinen Wahlkampf für die Präsidentenwahl im Jahr 2020 auf. Den Chef seiner Kampagne hat er bereits ernannt.

Wäre Donald Trump Hilfssheriff in Florida gewesen - er hätte sich dem Schulattentäter wohl mannhaft entgegengeworfen. Sagt er. In der Waffendiskussion stellt er minimale Zugeständnisse in Aussicht.

Weil sich das oberste Gericht der USA nicht mit dem Streit um die so genannten "Dreamer" (Träumer) befassen will, wird deren Status während weiter laufender Klagen vor niedrigeren Instanzen zunächst nicht angetastet.