Bundespräsidentenwahl 2016 - News, Informationen, Bilder und Videos

Österreich hat am 4. Dezember einen neuen Bundespräsidenten gewählt. Nach der Aufhebung und Verschiebung der Stichwahl traten Alexander Van der Bellen (parteilos, von den Grünen unterstützt) und Norbert Hofer (FPÖ) erneut gegeneinander an. Van der Bellen setzte sich in der Wiederholung überraschend deutlich gegen seinen Kontrahenten durch. Für Rudolf Hundstorfer (SPÖ), Andreas Khol (ÖVP), Irmgard Griss und Richard Lugner war im ersten Wahlgang am 24. April Endstation. Der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer durfte nicht erneut zur Wiederwahl antreten. Im ersten Wahlgang am 24. April qualifizierten sich Norbert Hofer mit 35 Prozent der gültigen Stimmen und Alexander Van der Bellen mit 21 Prozent für die Stichwahl am 22. Mai 2016. Mit 50,3 Prozent der gültigen Stimmen ging Alexander Van der Bellen als Sieger hervor. Die Wahlbeteiligung lag bei 72,7 Prozent. Nach der Stichwahl brachte Norbert Hofer gemeinsam mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache eine Anfechtungsbeschwerde beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) ein. Das Gericht stellte Verstöße gegen das Wahlgesetz beim Umgang mit den Briefwahlstimmen fest, zudem bemängelte der VfGH die zu frühe Veröffentlichung von ersten Ergebnissen vor offiziellem Wahlschluss. Als Konsequenz wurde der zweite Wahlgang aufgehoben und die Wiederholung angeordnet. Aufgrund von Problemen mit Wahlkarten wurde die Wahlwiederholung von Oktober auf Dezember verschoben. Hier finden Sie weitere News, Meldungen, Analysen, Informationen, Videos, Bilder, Hochrechnungen und Ergebnisse rund um die Bundespräsidentenwahl 2016 in Österreich.

Wahlen

Bundespräsidentschaftswahl: Felix Baumgartner jubelt über Sieg der FPÖ

Wahlen

AfD wittert nach Wahlerfolg der FPÖ in Österreich Morgenluft

Wahlen

Bundespräsidentenwahl 2016: Norbert Hofer vor Alexander Van der Bellen - die Pressestimmen

Analyse Wahlen

Bundespräsidentenwahl: Norbert Hofers Triumph ist horrendes Zeugnis für die Regierung

von Christian Granbacher