Wen wählen Sie bei der Landtagswahl in Bayern 2018? Der Wahl-O-Mat hilft Ihnen, die passende Partei zu den eigenen politischen Standpunkten zu finden.

Am 14. Oktober wird der Bayerische Landtag neu gewählt. Sind Sie noch unschlüssig, wer Ihre Interessen am besten vertreten kann und welchem Kandidaten und welcher Partei Sie Ihre Stimme geben sollen?

Finden Sie hier mit den Fragen des Wahl-O-Mat zur bayerischen Landtagswahl 2018 die Partei, die am besten zu Ihren politischen Ansichten passt:

Wahl-O-Mat Bayern 2018 beendet

Wahl-O-Mat funktioniert nicht? Dann bitte hier klicken.

Sie können den Wahl-O-Mat auch am Wahltag selbst noch nutzen, falls Sie bis zuletzt nicht wissen, wem Sie Ihre Stimme geben sollen.

Die Parteien der Landtagswahl

Zur Landtagswahl 2018 in Bayern treten folgende Parteien mit ihren jeweiligen Spitzenkandidaten an:

Ebenfalls nehmen folgende Parteien und Wählergruppen an der Wahl teil:

  • Alternative für Deutschland
  • Partei für Franken
  • Liberal-Konservative Reformer
  • mut Partei
  • Partei der Humanisten
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Partei für Gesundheitsforschung
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz
  • V-Partei³

Wie funktioniert der Wahl-O-Mat?

Der offizielle Wahl-O-Mat 2018 der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt Ihnen Fragen zu aktuellen Themen und entscheidenden politischen Punkten. Die Fragen haben die Parteien im Vorfeld der Landtagswahl beantwortet.

Der Wähler kann im Internet-Tool Wahl-O-Mat diese Fragen mit "stimme zu", "stimme nicht zu" oder bei Unentschlossenheit mit "neutral" oder "These überspringen" beantworten.

Nach der Beantwortung der Fragen können Sie bis zu acht Parteien auswählen, mit denen Sie Ihre eigenen politischen Positionen abgleichen wollen.

Neben den Parteien, die derzeit im Landtag vertreten sind (CSU, SPD, Freie Wähler, Bündnis 90/Die Grünen), können auch die politischen Thesen der weiteren Parteien, die bei der Landtagswahl antreten, mit der eigenen Meinung abgeglichen werden.

Zudem bietet der Wahl-O-Mat eine Übersicht über alle Parteipositionen, vergleicht die Begründungen zu jeder einzelnen These und stellt die zugelassenen Parteien in einem Kurz-Profil vor.

Wahl-O-Mat als Orientierung für die Bayerische Landtagswahl

Gerade für Erst- und junge Wähler kann der Wahl-O-Mat eine wichtige Hilfe bei der Einschätzung von Inhalten der Wahlprogramme geben. Jedoch können auch erfahrene Wähler die Positionen der einzelnen Parteien mit dem Wahl-O-Mat einordnen.

Dabei ist das Ergebnis der Wahl mit dem Wahl-O-Mat nur als Orientierung zu verstehen, welche Partei am ehesten die eigenen Interessen und Ansichten im Landtag vertritt.

Dafür schreibt die bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit auf ihrer Webseite: "Um sich im programmatischen 'Dschungel' von 18 Parteien besser orientieren zu können und den eigenen Standpunkt zu schärfen, klicken sich Nutzerinnen und Nutzer durch 38 einfache Thesen und gewinnen so einen Einblick in die wichtigen Fragen des bayerischen Wahlkampfs."

So entsteht der Wahl-O-Mat

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2018 in Bayern entsteht als Zusammenarbeit der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und dem Bayerischen Jugendring. Jüngere Wähler, Erstwähler, Politikexperten und Statistiker erarbeiten im Vorfeld den Fragebogen des Wahl-O-Mat mit den 38 Thesen. Dafür nutzen sie die Wahlprogramme der einzelnen Parteien als Grundlage.

Anschließend werden die Thesen an die zur Wahl stehenden Parteien gesendet. Die Antworten werden dann auch mit Unstimmigkeiten mit den Wahlprogrammen der Parteien abgeglichen.  © 1&1 Mail & Media