Für die Dallas Mavericks schlüpft NBA-Star Dirk Nowitzki in die Rolle des großspurigen Politikers Donald Trump. Dabei veräppelt der Deutsche nicht nur die Sprüche des US-Republikaners, sondern auch seine Frisur.

Die Dallas Mavericks haben auf Facebook einen Clip mit ihrem Star-Spieler Dirk Nowitzki gepostet. Dieser soll vor den Heimspielen des NBA-Teams in der Halle laufen.

Auf kreative und witzige Art greift der Verein auf den Größenwahn Donald Trumps zurück, um den Clip perfekt zu machen.

Dirk Nowitzki schüchtert mit Phrasen wie: "Ich mache Milliarden über Milliarden Körbe" und "Das wird riesig" seine Gegner ein.

Donald Trump wird Opfer der Parodie

Nowitzki spielt damit auf den Republikaner Donald Trump an. Der macht derzeit im US-Vorwahlkampf für die Republikaner eine große Show um seine Person.

Besonders beeindrucken will er mit seinem Geld und der Tatsache, dass er ein echter Amerikaner ist. Auch Nowitzi betont: "I'm a real American", worin eine große Ironie steckt. Nowitzki ist natürlich Deutscher, gebürtiger Würzburger.

Die Haare sind alle echt, sagt Donald Trump

Ins Auge fällt auch Nowitzkis Trump-Perücke. Er versichert: "Meine Haare sind echt." Hintergrund ist: In den USA war eine Diskussion um Trumps Haar entflammt.

Trump selbst beteuert immer, dass er keine Perücke trage. Ob seine Haarpracht aber wirklich echt ist, bleibt fraglich.

Auch die politischen Ziele Trumps nimmt Nowitzki auf die Schippe. "Wir müssen eine Mauer bauen.", verkündet er. Damit bezieht sich der Basketballer auf Trumps Aussage, islamische Mitbürger grundsätzlich nicht mehr in die USA einreisen zu lassen.

Nowitzkis Mauer - im Clip animiert - bricht am Ende zusammen. Weil die Fans sie zusammenbrüllen. (mam)