Der etwas andere Rückblick auf Barack Obamas Amtszeit

Kommentare106

Pete Souza begleitete Barack Obama acht Jahre lang auf Schritt und Tritt. Als Cheffotograf des Weißen Hauses ermöglichen seine Aufnahmen Blicke hinter die Kulissen einer US-Präsidentschaft. Wir haben die besten Bilder zusammengetragen.

In den knapp acht Jahren, die Barack Obama US-Präsident war, gelang Pete Souza, dem Cheffotografen des weißen Hauses, so mancher Schnappschuss.
Beim Betrachten der Bilder wird schnell deutlich: Der Spaß am Job kam bei Obama nicht zu kurz.
… oder dem Herumalbern mit Babys.
Kinder scheinen es Obama ohnehin angetan zu haben.
Trotz seines stressigen Jobs findet der mächtigste Mann der Welt immer Zeit für die Kleinen.
Hier hält Obama ein Pläuschchen mit Kindern einer Tagesstätte.
Mit Essen spielt man nicht? Der Präsident hat zu diesem Thema seine eigene Ansicht.
Auch Fangen spielen im Oval Office ist mit diesem Präsidenten möglich. Langweilig wird es Obama offenbar nie.
Auch ein Präsident braucht einmal Streicheleinheiten.
Als Präsident der USA lernt man sogar echte Prinzen kennen. In diesem Fall den kleinen Prinz George im Bademantel.
Zahlreiche Bilder beinhalten Bo, den Hund des US-Präsidenten. Seit 2009 lebt der Portugiesische Wasserhund bei Michelle, Barack, Sasha und Malia im Weißen Haus.
Und Bo hält Barack ganz schön auf Trab.
Bo jedenfalls scheint sein Leben mit den Obamas in vollen Zügen zu genießen.
Obama hatte seinen Töchtern einen Hund versprochen, sollte er Präsident werden - ein Mann, ein Wort.
Sportlich: In seiner Freizeit wirft der Präsident gerne mal ein paar Körbe.
Neben den Harlem Globetrotters macht Obama gar keine so schlechte Figur.
Ob Obama Chancen in der NBA gehabt hätte? Man weiß es nicht.
Basketball ist aber nicht sein einziges Hobby. Angeln …
… oder Billard gehören auch dazu.
Im vielleicht stressigsten Job der Welt fand Obama aber auch immer Zeit für seine Familie.
Neue Themen
Top Themen