• Nasse Schuhe lassen sich mit verschiedenen Tricks schneller trocknen.
  • Lederschuhe brauchen dabei besondere Pflege.
  • Um triefend nasse Treter zu vermeiden, sollte man sie regelmäßig imprägnieren.

Mehr Verbraucherthemen finden Sie hier

Gerade im Herbst und Winter werden Schuhe durch das regnerische Wetter öfter nass. Um sie wieder trocken zu bekommen, gibt es einige Tipps. Die Temperatur spielt beim Trocknen von nassen Schuhen eine entscheidende Rolle. Stellt man zum Beispiel Lederschuhe auf die Heizung oder wirft sie in den Trockner, kann das die Schuhe langfristig ruinieren. Leder wird beispielsweise mit der Zeit brüchig. Deshalb sollte man Schuhe lieber bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Einfach, aber genial: Papier saugt Wasser auf

Der erste Schritt für eine schnelle Trocknung ist, das überschüssige Wasser zu entfernen. Dafür stopft man die Schuhe mit Zeitungspapier oder Küchentüchern aus. Das Papier sollte man regelmäßig durch trockenes austauschen. Alternativ kann man auch eine Socke mit Reis füllen und diese in den Schuh legen. Reis ist ein exzellenter Feuchtigkeitsabsorbierer. Um den Effekt zu verstärken, stellt man die Schuhe in eine mit Reis gefüllte Schüssel und verschließt sie mit einem Deckel.

Trocknen lassen

Haben die Schuhe eine Sohle aus Leder, sollten sie an den Schnürsenkeln aufgehängt werden. So kommt mehr Luft an die Sohle und sie trocknet schneller. Alternativ lassen sich Schuhe auch trocken föhnen. Dafür hält man den Föhn etwa 30 cm vom Schuh entfernt, um Hitzeschäden zu vermeiden. Lederschuhe sollten mit kalter Luft geföhnt werden, um sprödes Material zu vermeiden.

Hilfsmittel einsetzen

Wer Hobbys wie Wandern, Skifahren oder Fußballspielen hat, kann darüber nachdenken, sich einen Schuhtrockner zuzulegen. Durch diese Sportarten hat man öfter nasse Schuhe zu Hause und die Anschaffung könnte sich deshalb lohnen. Der Trockner arbeitet mit Warmluft oder stark absorbierenden Materialien. Damit beugt er Geruch und Bakterien vor.

Nässe vermeiden

Bevor man durchgeweichte Schuhe jedoch trocknen muss, sollte man sie imprägnieren. So schützt man sie vor Nässe. Neu gekaufte Modelle sollten direkt einsprüht werden. Bei Regenwetter wird der Schutz im Idealfall vor jedem dritten Tragen erneuert.   © 1&1 Mail & Media/spot on news

Farbe im Garten: Diese Pflanzen blühen noch im Herbst

Farbe im Garten: Diese Pflanzen blühen noch im Herbst

Obwohl die Blätter von den Bäumen fallen und die Farben der Pflanzen allmählich verblassen - auch im Herbst blühen hierzulande noch einige Pflanzenarten.