Geniale Rezepte mit Blätterteig: Süß, salzig und vor allem schnell

Kommentare4

Ob als Snack, als Hauptgericht oder als süße Nachspeise - Blätterteig schmeckt in allen Variationen. Obwohl für gewöhnlich ein selbstgemachter Teig am besten schmeckt, empfehlen wir Ihnen, einen fertigen Blätterteig zu kaufen und diese köstlichen schnellen Rezepte auszuprobieren. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Blätterteig gilt zwar nicht gerade als eine gesunde Speise, aber es gibt kaum einen Teig, mit dem Sie so schnell und vielfältig süße und salzige Leckereien zaubern können. Es ist immer gut, wenn Sie einen Blätterteig im Kühlschrank vorrätig haben, so können Sie selbst bei unerwartetem Besuch in kürzester Zeit einen Snack zubereiten.
Gute Nachricht für Veganer: Obwohl der klassische Blätterteig mit ganz viel Butter zubereitet wird, gibt es selbst bei Discountern fertigen Blätterteig, der komplett vegan ist und ohne tierische Produkte auskommt.
Wenn Sie sich für fertigen Blätterteig entscheiden, dann gibt es wohl kaum etwas Schnelleres als die Zubereitung dieser süß gefüllten Dreiecke. Und so geht's ...
Schneiden Sie den Teig in gleichmäßig große Vierecke und bestreichen Sie eine Hälfte mit Marmelade Ihrer Wahl. Nun klappen Sie die andere Hälfte darüber und drücken die Ränder mit einer Gabel zusammen und bestreichen sie mit etwas Wasser. Geben Sie die Teigtaschen nach Packungsanweisung in den Ofen.
Als Alternative bestreichen Sie den Teig außerdem mit (veganem) Quark und belegen ihn mit frischen Obststückchen. Sorgen Sie für optische Abwechslung und formen Sie etwas größere Vierecke, in die Sie mit einem Messer kleine Öffnungen schneiden. Diese eignen sich besonders gut, um mit Obst befüllt zu werden.
Ein beliebter Partysnack, der frisch aus dem Ofen einfach besser schmeckt als aus der Tüte, sind Käsestangen. Sie brauchen dafür lediglich eine Packung Blätterteig, circa 100 Gramm Käse (zum Beispiel Bergkäse), etwas Paprikapulver, Salz und Pfeffer.
Rollen Sie den Blätterteig auseinander und belegen Sie ihn mit dem geriebenen Käse. Streuen Sie Paprikapulver, Salz und Pfeffer darüber und falten Sie den Teig einmal in der Mitte zusammen. Drücken Sie die Ränder gut aufeinander. Schneiden Sie über die kurze Seite zwei Zentimeter breite Streifen, die sie spiralförmig eindrehen.
Legen Sie die verdrehten Stangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie sie bei 200 Grad in circa zwölf bis 15 Minuten fertig, bis sie goldbraun werden. Dazu servieren Sie einen Kräuterquark oder Frischkäse.
Ein weiteres herzhaftes Rezept mit Blätterteig sind Spinat-Feta-Schnecken. Diese sättigenden Teilchen eignen sich sogar als Hauptgericht mit einem knackigen grünen Salat als Beilage.
Krümeln Sie den Fetakäse in eine Schüssel, kleingehackte Knoblauchzehe, gewürfelte Tomaten, Olivenöl und Kräuter hinzugeben und alles mit einer Gabel zerdrücken, bis eine gleichmäßige cremige Paste entsteht. Tauen Sie derweil den Blattspinat in der Mikrowelle oder im Topf auf, drücken Sie überschüssige Flüssigkeit heraus und salzen ihn kräftig. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad bei Umluft vor.
Rollen Sie den Blätterteig auf einer Arbeitsfläche aus und bestreichen Sie ihn gleichmäßig mit der Fetacreme. Anschließend verteilen Sie den Blattspinat und rollen den Blätterteig vorsichtig von der breiten Seite aus ein. Schneiden Sie circa zwei Zentimeter dicke Scheiben von der Rolle und legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Nach circa 15 bis 20 Minuten sind die Schnecken fertig.
Diese herzhaften Blätterteigschnecken können Sie beliebig umwandeln. Statt Blattspinat schmecken auch Erbsen mit etwas Koriander in der Fetacreme. Oder Sie nehmen mehr Tomaten und verzichten auf das grüne Gemüse. Pizzaschnecken mit Käse und Schinken sind eine weitere köstliche Variante.
Statt mit Fetacreme bestreichen Sie den ausgerollten Blätterteig für Pizzaschnecken mit Tomatenmark und streuen Salz, Pfeffer und Oregano darüber. Alternativ zum Tomatenmark können Sie auch rotes oder grünes Pesto verwenden. Verteilen Sie gleichmäßig kleine Schinkenwürfel und circa 100 Gramm geriebenen Käse darüber und schneiden Sie die Schnecken, wie zuvor beschrieben.
Blätterteigschnecken schmecken auch in der süßen Variante als Kakaoschnecken und passen immer gut zum Kaffeekränzchen. Kakaoschnecken können Sie entweder klassisch mit Butter oder in der veganen Variante mit Margarine backen. Mit wenigen Zutaten haben Sie diese süßen Leckereien blitzschnell zubereitet ...
Sie benötigen eine Packung Blätterteig, 50 Gramm Butter, zwei Esslöffel Backkakao und vier Esslöffel Zucker. Vermischen Sie das Kakaopulver mit dem Zucker. Die Butter schmelzen lassen und auf den ausgerollten Blätterteig streichen. Den gezuckerten Kakao darüberstreuen und den Teig einrollen. Schneiden Sie nun, wie zuvor beschrieben, den Teig auf und backen Sie die Schnecken bei 200 Grad fertig.
Auf dieselbe simple Art funktioniert auch die Zubereitung dieser Schnecken mit Orangen-Vanillepudding-Füllung. Sie benötigen eine Packung Blätterteig, eine Packung Vanillepuddingpulver, 200 Milliliter Milch (oder Pflanzenmilch), die Schale und den Saft einer Bio-Orange, circa vier Esslöffel braunen Zucker und Johannisbeeren zum Dekorieren.
Bereiten Sie den Vanillepudding nach Packungsanleitung zu. Reiben Sie die Schale der Orange ab und pressen Sie den Saft aus. Beides mischen Sie in den Vanillepudding. Verteilen Sie den Pudding auf dem ausgerollten Blätterteig. Schneiden Sie die Rolle in kleine Stücke und verteilen Sie die Schnecken auf einem mit Backpapier belegten Blech. Mit braunem Zucker bestreuen und ab in den Ofen.
Herzhaft gefüllter Blätterteig lässt sich auch frittiert zubereiten, so wie diese mit Thunfisch und Koriander gefüllten Blätterteigtaschen. Sie benötigen dafür eine Dose Thunfisch in Öl, zwei Zwiebeln, ein halbes Bund Koriander, vier Eier, zwei Esslöffel Olivenöl, ein Eiweiß, 300 Milliliter Sonnenblumenöl zum Frittieren, eine Zitrone sowie Salz und Pfeffer.
Lassen Sie den Thunfisch abtropfen und verquirlen Sie die vier Eier in einer Schüssel. Schneiden Sie die Zwiebeln in ganz kleine Stücke und dünsten Sie sie in Olivenöl in einer Pfanne an. Geben Sie den gehackten Koriander hinzu. Nach circa fünf Minuten nehmen Sie die Pfanne vom Herd und rühren Thunfisch, Eier, Salz und Pfeffer hinein, bis eine gleichmäßige Creme entsteht.
Schneiden Sie den Blätterteig in Kreise und streichen Sie die Thunfischcreme darauf. Klappen Sie die Kreise ein und drücken Sie die Ränder fest. Bestreichen Sie den Rand mit Eiweiß und drücken Sie mit der Gabel ein schönes Muster hinein.