• Die aktuellen Rückrufe im Überblick.
  • Desinfektionsmittel in Müsli der Firma Meienburg entdeckt.
  • Aldi Nord ruft wegen vereinzelter Glassplitter Forellenkavier zurück.

Mehr Verbraucherthemen finden Sie hier

1. Dezember: Meienburg ruft Friesen-Müsli und Sesamsaat zurück

Der Hersteller Meienburg muss mehrere Packungen Sesamsaats und eine Müsli-Sorte wegen Verunreinigung der Produkte mit der Chemikalie Ethylenoxid zurückrufen.

Wegen möglicher Verunreinigungen hat der Lebensmittelhersteller Meienburg in Schortens eine Müsli-Sorte und mehrere Packungsgrößen von Sesamsaat zurückgerufen.

In einigen Chargen der Sesamsaat seien erhöhte Rückstände der Chemikalie Ethylenoxid gefunden worden, teilte das Unternehmen im niedersächsischen Kreis Friesland am Dienstag mit.

  • Betroffene Produkte: Packungen von Meienburg Sesamsaat natur mit 500 und 1.000 Gramm, Meienburg Sesamsaat geschält, 400 Gramm und Meienburg Friesen-Müsli Seesucht, 400 Gramm
  • Betroffene Chargen mit Mindesthaltbarkeitsdaten:
  • Meienburg Sesamsaat natur mit 500 und 1.000 Gramm:
  • 9732 21.09.2021
  • 9537 11.08.2021
  • 9157 02.06.2021
  • 8948 06.04.2021
  • 8934 01.04.2021
  • 8737 19.02.2021
  • 8555 21.01.2021
  • Meienburg Sesamsaat geschält, 400 Gramm
  • Betroffene Charge: 9198
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.06.2021
  • Meienburg Friesen-Müsli Seesucht, 400 Gramm
  • Betroffene Charge: 1217
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.06.2021
  • Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen

Die Ware sei bundesweit in Supermärkten verkauft worden. Sie solle nicht verzehrt werden.

Das Desinfektionsmittel Ethylenoxid wird bei der Produktion von Lebensmitteln zur Reduktion von Keimen eingesetzt. Es ist in der EU als gesundheitsschädlich eingestuft.

27. November: Forellenkaviar bei Aldi Nord zurückgerufen

Forellenkavier

Die "Guba-Trade GmbH" hat zwei Chargen des Artikels "Gourmet Finest Cuisine - Forellenkavier, 50 g" zurückgerufen. Das Produkt wurde in einigen Aldi-Nord-Filialen verkauft, wie das Unternehmen mitteilt. Die betroffene Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen.

Der Kavier sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden. In dem Produkt könnten vereinzelt Glassplitter vorhanden sein. Aldi Nord bittet die betroffenen Kunden, das Produkt in einer Filiale zurückzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

  • Betroffene Produkte: Gourmet Finest Cuisine - Forellenkavier ,50 g
  • Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge: 30.04.2021/295, 30.04.2021/296
  • Betroffene Aldi Gesellschaften: Grammetal, Hann, Münden, Lehrte-Sievershausen, Nortorf, Radevormwald, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Seevetal, Seefeld, Schloß-Holte, Werl und Weyhe
  • E-Mail-Adresse für weitere Verbraucherfragen: Kundenservice@guba-trade.de

Andere Produkte des Lieferanten oder andere Chargen sowie Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Bio-Räucherlachs wegen falschem Verbrauchsdatum zurückgerufen

Bio-Räucherlachs

Die "Norfisk GmbH" ruft ihren Artikel "Norfisk Bio-Räucherlachs" in der 100-Gramm-Packung zurück. Betroffen ist nur eine Chargennummer. Das Produkt wurde in einigen Netto-Filialen verkauft.

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde der Räucherlachs mit einem falschen Verbrauchsdatum versehen. Auf der Verpackung ist der 30. Dezember 2020 angegeben. Das garantierte Verbrauchsdatum ist allerdings der 30. November 2020. Danach sollte der Artikel nicht mehr verzehrt werden.

Nach dem 30. November erhalten Verbraucher den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons in Netto-Filialen zurück.

  • Betroffene Produkte: Norfisk Bio-Räucherlachs, 100 Gramm
  • Chargennummer: S15146102/T3
  • Betroffene Bundesländer: Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Andere Produkte des Lieferanten oder andere Chargen sowie Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

20. November: Käse-Rückruf aufgrund von Listerien

Im Rahmen einer Routinekontrolle wurden bei drei Käse-Produkten des Herstellers Lactalis Deutschland GmbH Listerien nachgewiesen. Daher ruft die Firma die Brie Käsespitzen "Original Französischer Brie 'Roi de Trèfle'", "Le Brie 'Chêne d’argent'" sowie "Französischer Brie 'Jeden Tag'" zurück.

Verkauft wurde der Käse seit dem 6.11.2020 bei Lidl, Aldi Süd, Aldi Nord und ZHG (u.a. Real, Globus, Metro). Listerien können zu gesundheitlichen Problemen führen und rufen oft grippeähnliche Symptome oder Übelkeit, Erbrechen und Durchfall hervor. Im schwereren Verlauf kann es zu Infektionen, beispielsweise einer Hirnhautentzündung, sowie anderen potenziell lebensbedrohlichen Komplikationen kommen. Besonders gefährdet sind Ältere, Schwangere sowie Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

  • Betroffene Produkte: "Original Französischer Brie 'Roi de Trèfle'", "Le Brie 'Chêne d’argent'"," Französischer Brie 'Jeden Tag'"
  • Mindesthaltbarkeitsdatum und Charge: 11.12.2020/304 AD, 12.12.2020/304 BD, 12.12.2020/305 AD, 15.12.2020/305 DD

20. November: Schinken-Produkte bei Norma und Aldi Nord zurückgerufen

Der bei Norma verkaufte Schinken "Rohschinken Abschnitte – mild geräuchert" muss zurückgerufen werden. Betroffen sind die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2020 und der Chargennummer L4430634907.

Das Unternehmen Schwarz Cranz GmbH & Co. KG gibt bekannt, dass bei einer Analyse Listerien in dem Produkt nachgewiesen wurden.

  • Betroffenes Produkt: "Rohschinken Abschnitte – mild geräuchert"
  • Charge: L4430634907
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.11.2020

Gleichzeitig muss die Schwarz Cranz GmbH & Co. KG auch "Pastrami - mild gepökelter, gegarter Rinderaufschnitt - mit Pfefferkruste" aus dem gleichen Grund zurückrufen. Dieser wurde bei Aldi Nord verkauft. Listerien können eine Magen-Darm-Erkrankung oder grippeähnliche Symptome hervorrufen.

  • Betroffenes Produkt: "Pastrami – mild gepökelter, gegarter Rinderaufschnitt – mit Pfefferkruste"
  • Charge: L32309768
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.11.2020

19. November 2020: Landliebe-Puddinge belastet

Diese Puddinge von Landliebe sind vom Rückruf betroffen.

Drei Puddinge von Landliebe werden aktuell zurückgerufen: Die Landliebe Molkereiprodukte GmbH informierte darüber, dass im Rahmen der Qualitätssicherung bei diesen Produkten mikrobiologische Beeinträchtigungen festgestellt wurden. Um welche Art Keime es sich dabei handelt, teilte das Unternehmen allerdings nicht mit.

Rückruf: Landliebe ruft verschiedene Pudding Produkte zurück

Die Landliebe Molkereiprodukte GmbH ruft drei Pudding Produkte zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde eine mikrobiologische Beeinträchtigung festgestellt, die unter anderem zu einem vorzeitigen Verderb der Ware führen kann. Teaserbild: imago images / Manfred Segerer:

Pflanzenschutzmittel in Allos-Müsli

Um diese vier Allos-Müsli-Sorten geht es.

Wegen Rückständen des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid mussten bestimmte Müsli-Produkte aus dem Verkauf genommen werden. Die Allos Hof-Manufaktur GmbH erklärte, dass die Rückstände in der Sesamsaat entdeckt wurden. Diese mache zwar maximal jeweils 2,7 Prozent der Produkte aus, dennoch wird vom Verzehr abgeraten. Betroffen sind diese Produkte:

Warnung an Allergiker: Haselnüsse in "Ruby Pearls"

"Ruby Pearls" wurden zurückgerufen.

Im Artikel "Ruby Pearls mit kandierten Kirschen" der Markenbezeichnung "Best Moments" sind bei einer Charge vereinzelt Haselnüsse mit einem Kakaohaltigen Überzug in den Packungen enthalten, was auf der Verpackung so aber nicht deklariert ist. Für Personen mit einer Haselnuss-Allergie kann der Verzehr daher gefährlich sein.

12. November 2020: Rewe-Eis enthält nicht gekennzeichnetes Gluten

Beim Hersteller Eisbär Eis GmbH kam es zu einer Verwechslung in der Produktion: In dem Becher "Rewe Beste Wahl Caramel Coconut" (500 Gramm) befindet sich nicht diese Eissorte, sondern Vanilleeis mit Plätzchenteigstücken.

Dadurch enthält das Produkt Gluten, eine derartige Deklaration ist aber nicht auf dem Becher zu finden. Konsumenten mit Unverträglichkeiten sollten das Produkt nicht verzehren. Betroffen ist die Charge LEE9205 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01/21.

11. November 2020: Lidl ruft Sesam-Snacks zurück

Einen Teil dieser Snacks musste Lidl zurückrufen.

Der Discounter Lidl ruft einen Teil der als "Sondey Granola Bites" angebotenen Snacks zurück. Darin enthaltene Sesam-Samen könnten mit dem Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid belastet sein, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) am Dienstag mit. Das Mittel ist nach Angaben von Lidl Deutschland in der EU nicht zugelassen und wird als gesundheitsschädlich eingestuft.

"Aufgrund eines möglichen Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht verzehren", heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des Discounters.

Der Snack wurde aus dem Verkauf genommen und kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

9. November: Desinfektionsmittel enthält zu viel Methanol

Das "Mir24 Desinfektion Handgel" muss zurückgerufen werden.

Bei Edeka und Marktkauf in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Südhessen und in Teilen Bayerns wurde das Desinfektionshandgel von "Mir24" verkauft. Die 50- und 100-Milliliter-Fläschchen werden nun zurückgerufen.

Das Produkt enthält möglicherweise eine sehr hohe Menge Methanol. Zudem ist der Deckel nicht kindergesichert. Der Artikel sollte nicht mehr verwendet werden, da eine Gefahr für die Gesundheit - "insbesondere bei Verschlucken, Hautkontakt oder Einatmen des Inhalts" - besteht.

Edeka und Marktkauf: Rückruf von Desinfektion Handgel

Der Grund für die Rückrufaktion: Es besteht die Gefahr, dass das Produkt hohe Mengen an Methanol enthält, das eine toxische Wirkung hat. Gesundheitsschädliche Auswirkungen können nicht ausgeschlossen werden.

3. November: Lidl ruft "Chicken Teriyaki Style Salat" zurück

Homann Feinkost GmbH hat den Chicken-Salat zurückgerufen.

Der bei Lidl verkaufte "Chicken Teriyaki Style Salat" in der 150 Gramm-Packung muss zurückgerufen werden. Bei dem Discounter wurde der Salat als Aktionsartikel ab dem 19.10. verkauft. Der Hersteller "Homann Feinkost GmbH" gab bekannt, es könnten sich in dem Salat Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid befinden.

30. Oktober 2020: Lorenz ruft Produkte mit Sesam zurück

Der Snackhersteller Lorenz Snack-World ruft vorsorglich bestimmte Produkte mit Sesamsamen zurück. Sie könnten Rückstände des als gesundheitsschädlich eingestuften Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Neu-Isenburg nahe Frankfurt am Donnerstag mit.

Produktrückruf Saltletts Sesam Sticks.

Betroffen seien Produkte mit bestimmter Chargennummer und bestimmtem Mindesthaltbarkeitsdatum:

Saltletts Cocktail Mix 750 g

Saltletts Pausencracker 100 g

Saltletts Sesam Sticks 175 g

Verbraucher sollten schon gekaufte und von dem Rückruf betroffene Produkte nicht verzehren und könnten diese gegen Erstattung des Geldes zurückgeben oder umtauschen.

Stress-Ball wegen möglicher Keime zurückgerufen

Die Quetschbäll.

Wegen möglicher Keime hat der niederländische Hersteller Van Manen BV Anti-Stress-Bälle zurückgerufen. Betroffen seien die "Quetschball Früchte" mit der Identifikationsnummer EAN 8713219367223, wie das Portal lebensmittelwarnung.de am Donnerstag mitteilte.

Die Quetschbälle wurden in Filialen der Drogeriekette Müller vertrieben.

Wie Müller mitteilte, ist die flüssige Füllung der bunten Bälle mit Keimen belastet, die Infektionen verursachen könnten. Kunden bekommen den Kaufpreis auch ohne Kassenbon erstattet.

28. Oktober 2020: Aldi ruft "Bio Kerne Mix" zurück

Aldi Süd und Aldi Nord müssen das Produkt "Bio Kerne Mix" zurückrufen. Der Hersteller, "Partner in Bio GmbH" hatte in einigen Proben das Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen.

Betroffen sind die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum ab dem 15.07.2021 bis einschließlich 03.09.2021.

16. Oktober 2020: Listerien in Käse von Lidl

Der Hersteller JERMI Käsewerk GmbH ruf das Produkt "Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100 g" zurück, der bei Lidl verkauft wird. Von dem Verzehr ist dringend abzuraten, da Listeria monocytogenes, also Listerien, bei einigen Artikelnummern des Produkts nachgewiesen wurden. Verbraucher, die den vom Rückruf betroffenen Käse bei Lidl bereits gekauft haben, sollten diesen nicht verzehren.

Denn die Listerien können schwere Magen-Darm-Erkrankungen und Symptome eines grippalen Infekts hervorrufen. Bei gesunden Menschen verläuft eine Listeriose oft harmlos. Kinder, Schwangere oder Menschen mit schwachem Immunsystem sind gefährdet.

Der Discounter Lidl hat den Käse aus den Regalen genommen. Das Produkt wurde bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern verkauft. Kunden können das Produkt in allen Filialen zurückgeben. Zudem bekommen sie den gesamten Kaufpreis, auch ohne Beleg, zurück.

Gefährliche Verwechslung bei Cashewmus

Das Unternehmen Dennree ruft wegen einer möglichen Verwechslung ein Produkt zurück. Es handelt sich um Cashewmus im Glas (350 g) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2021 und dem Chargencode "30147-L...". In den Gläsern könnte sich fälschlicherweise Erdnussmus befinden, teilte das Unternehmen mit. Für Erdnussallergiker wäre dies sehr gefährlich.

Nach Angaben des Unternehmens wurde die Ware bei denn's Biomarkt und in ausgewählten Naturkostfachmärkten verkauft. Kunden bekommen den Kaufbetrag bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet. Weitere Infos und ein Bild des Produktes finden Sie hier.

14. Oktober 2020: Metallteile in Almighurt möglich

Die Ehrmann GmbH ruft einen Himbeer-Fruchtjoghurt zurück. Kunden sollten dieses Produkt auf keinen Fall verzehren und können es im Laden zurückgeben:

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Joghurt vereinzelt Metallteile befinden. Alle anderen Produkte der Firma Ehrmann seien nicht betroffen und einwandfrei, betont der Hersteller.

Salmonellen in Kokosstücken von Aldi

Vorsorglich werden bei Aldi Süd Kokosstücke zurückgerufen. Um dieses Produkt geht es:

Im Rahmen einer Eigenkontrolle seien Salmonellen nachgewiesen worden, heißt es vom Unternehmen. Salmonellen können schwere Erkrankungen hervorrufen. Typische Symptome: Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und Fieber.

13. Oktober 2020: Schnittkäse von Aldi

Wegen eines technischen Defekts einer Verpackungsmaschine kann sich in einigen Schnittkäse-Sorten, die bei Aldi Nord und Süd erhältlich waren, metallischer Abrieb befinden. Das teilt der Hersteller aktuell mit. Diese Käsesorten sind betroffen:

Vertrieben durch ALDI Nord und ALDI SÜD (Inverkehrbringer FDE)

Vertrieben durch ALDI Nord (Inverkehrbringer Fromagerie de Busseau)

Das betroffene Mindesthaltbarkeitsdatum findet sich auf der Rückseite der Verpackung:

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten die Verbraucher den Rückruf unbedingt beachten und die Produkte nicht verzehren, heißt es von Fromages d’Europe. Der Hersteller ruft Kundinnen und Kunden auf, die betroffenen Produkte im jeweiligen Markt gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzugeben. Ein Kassenbon ist nicht erforderlich.

12. Oktober 2020: Plastik in Fleischsalat von Penny

In einem Fleischsalat, der bei Penny verkauft wurde, können sich im Einzelfall Fremdkörper aus durchsichtigem Plastik befinden. Darüber informiert der Hersteller des Produkts, die Dr. Schrödter Feinkost GmbH.

Eine Gesundheitsgefährdung könne nicht ausgeschlossen werden, daher werde "dringend" vom Verzehr abgeraten, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

9. Oktober 2020: Mehrere Eisteesorten von Edeka zurückgerufen

Insgesamt ruft Edeka fünf Sorten zurück.

Fünf deutschlandweit verkaufte Eisteesorten der Marke Edeka sind von einer Rückrufaktion des Herstellers betroffen. Beim Öffnen und Ausgießen der defekten Flaschen könne nicht ausgeschlossen werden, dass ein kleines Bruchstück des Gewindes in das Getränk gerät.

Aus vorsorgenden Gründen rate man daher vom Verbrauch des Produkts ab. Das teilte der österreichische Hersteller Hermann Pfanner Getränke mit.

Betroffene Produkte:

Betroffene Mindesthaltbarkeitsdaten:

Die Produkte seien bundesweit vorwiegend in den Supermärkten Edeka und Marktkauf angeboten worden. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten oder andere Produkte der Marke Edeka seien nicht betroffen. Kunden könnten die Ware auch ohne Kassenbon in den Märkten zurückgeben.

5. Oktober 2020: Schimmelbildung in Manner-Lebkuchen möglich

Diese Lebkuchen von Manner wurden zurückgerufen.

Die Josef Manner & Comp. AG hat die Manner Powidl Knöpfe (Lebkuchen mit Zwetschgenmusfüllung) zurückgerufen. Bei einer internen Maßnahme zur Qualitätssicherung sei ein Fehler im Produktionsprozess entdeckt worden, heißt es vom Unternehmen. Dadurch könne Schimmelbildung nicht ausgeschlossen werden.

Diese Mindesthaltbarkeitsaten und Chargennummern sind betroffen:

4. Oktober 2020: Listerien in Lyoner bei Lidl

Das Mindeshaltbarkeitsdatum dieses Produkts ist bereits abgelaufen. Wer es noch im Kühlschrank hat, sollte es keinesfalls verzehren. In dieser Wurst von Lidl wurde das Bakterium Listeria entdeckt:

Listerien in Lidl-Wurst: Vorsicht beim Mindeshaltbarkeitsdatum 23. September 2020.

Listeria monocytogenes könne Auslöser von schweren Magen-Darmerkrankungen und von Symptomen wie bei einem grippalen Infektes sein, informiert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Bei bestimmten Personengruppen - Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen - kann es zu ernsthaften Krankheitsverläufen kommen.

1. Oktober 2020: Gut & Günstig-Salatmischung bei Edeka und Marktkauf

Vorsicht Gesundheitsgefahr: Eine Blattsalatmischung, die bei Edeka und Marktkauf verkauft wurde, musste zurückgerufen werden:

Rückruf: Salatmischung wurde bei EDEKA verkauft.

In einer Probe wurden STEC-Bakterien (Shigatoxin bildende E.Coli) entdeckt. Sie können zu gesundheitlichen Problemen wie fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen.

Verwendete Quellen:

Bildergalerie starten

Es muss nicht immer Kaffee sein: Natürliche Wachmacher gegen Müdigkeit

Sie fühlen sich tagsüber immer wieder müde und ausgelaugt? Das könnte unter anderem auch an Ihrer Ernährung liegen. Wir verraten Ihnen, welche Lebensmittel wach machen - abgesehen von Kaffee und Energydrinks.
  • Betroffene Produkte: Landliebe Grießpudding Traditionell, Landliebe Grießpudding Zimt, Landliebe Sahne Pudding Schokolade
  • Menge: 4 x 125g Becher
  • Mindeshaltbarkeitsdatum: 21.12.2020
  • Produktname: Allos Amaranth Basis Müsli
    Menge: 1,5 Kg
    Mindeshaltbarkeitsdatum: 2.10.2021
  • Produktname: Allos Amaranth Früchte Müsli
    Menge: 1,5 Kg
    Mindeshaltbarkeitsdatum: 09.10.2021
  • Produktname: Allos Amaranth Schoko Müsli
    Menge: 1,5 Kg
    Mindeshaltbarkeitsdatum: 01.10.2021
  • Produktname: Allos Amaranth Nuss Müsli
    Menge: 375g
    Mindeshaltbarkeitsdatum: 23.09.2021.
  • Produktname: Ruby Pearls mit kandierten Kirschen, 120 g
  • Marke: Best Moments
  • Unternehmen: Aldente GmbH
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 28/11/2021
  • Losummer: L20300
  • Barcode: 27284032
  • Vertrieb: Penny
  • Bundesländer: Bayern, Baden-Würtemberg, Hessen, Bremen, Rheinland-Pfalz, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen.
  • Name des Produkts: "Rewe Beste Wahl Caramel Coconut"
  • Hersteller: "Eisbär Eis GmbH"
  • Charge: LEE9205
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01/21
  • Name des Produkts: "Sondey Granola Bites"
  • Hersteller: Banketbakkerij Merba B.V. (Niederlande)
  • Menge: 90 Gramm
  • Losnummern: "Kokos-Schokolade" - L2016206, L2019006, L2021806 sowie "Haselnuss - L2016106, L2019106, L2021806 und Blaubeere - L2016106, L2021806.
  • Vertrieb: Lidl in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.
  • Name des Produkts: "Desinfektion Handgel"
  • Name des Herstellers: Mir24
  • Inhalt: 50 ml und 100 ml
  • Name des Produkts: "HOMANN Chicken Teriyaki Style Salat (150 g)"
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.11.2020 und 17.11.2020
  • Charge: 10583314 und 10591367
  • EAN: 4030800050710
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.07.2021, Chargen: 0381 und 0402
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.03.2021, Chargen: 0381, 1386 und 0387
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 11.03.2021, Chargen: 0376 und 0391
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.03.2021, Charge: 0392
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 18.03.2021, Chargen: 0397, 0401 und 0411
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 25.03.2021, Charge: 0396
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.04.2021, Charge: 0411
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.04.2021, Charge: 0406
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.04.2021, Charge: 0426
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.02.2021, Chargen: 0375, 0376
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.03.2021, Chargen: 0376, 0382, 0383, 0384 und 0385
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.04.2021, Charge: 0425
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 10.06.2021, Charge: 0375
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 11.06.2021, Charge: 0376
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 24.06.2021, Charge: 0395
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 25.06.2021, Charge: 0396
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.07.2021, Charge: 0415
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.07.2021, Charge: 0416
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.07.2021, Charge: 0436
  • Name des Produkts: Quetschball Früchte
  • Idenktifikationsnummer: EAN 8713219367223
  • Verkaufszeitraum: seit 12.12.2019
  • Vertrieb: Müller
  • Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
  • Hersteller: "Partners in Bio GmbH"
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.07.2021 bis einschließlich 03.09.2021
  • Name des Produkts: Meine Käserei Ziegenkäserolle
  • Menge: 100 g
  • Betroffene Chargen: Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05.11.2020 und den Losnummern 407 und 411, dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.11.2020 und der Losnummer 412 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.11.2020 und den Losnummern 417 und 421 und dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG
  • Vertrieb: Lidl
  • Betroffene Bundesländer: deutschlandweit mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern
  • Name des Produkts: dennree Cashewmus
  • Menge: 360-g-Glas
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 31. Dezember 2021
  • Vertrieb: denn's Biomarkt, ausgewählte Naturkostfachmärkte
  • Betroffene Bundesländer: deutschlandweit
  • Name des Produkts: Fruchtjoghurt Almighurt
  • Sorte: Himbeere
  • Menge: 150-Gramm-Becher
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 29. Oktober 2020
  • Vertrieb: Lidl, Aldi Nord und Süd, Penny
  • Betroffene Bundesländer: Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • Name des Produkts: NATUR Lieblinge Kokosstücke Extra knusprig, 100g
  • Hersteller: Die Frischebox GmbH
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 24. Mai 2021
  • Vertrieb: Alle Aldi-Süd-Filialen
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Légère 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Classique 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Kürbiskerne 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Caractère 200g
  • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Mediterran (früher: Mit Kräutern der Provence & Chili umhüllt) 180g
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Gourmet 200g
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Caractère 200g
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse mit Kürbiskernen 200g
  • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Mediterran 180g
  • Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 16. Dezember 2020
  • Name des Produkts: "Mühlenhof Delikatess Kräuterfleischsalat"
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 24. Oktober 2020
  • Identitäts- und Genusstauglichkeitskennzeichen: DE EV 1612 EG (siehe Aufdruck auf der Verpackung) und GTIN 27956427
  • Vertrieb: Penny in Bayern, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen.
  • Ice Tea Zitrone-Limette (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Ice Tea Pfirsich (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Ice Tea Wildkirsche (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Der Grüne Lychee (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Der Grüne Zitrone Kaktusfeige (1,5 Liter PET-Flasche)
  • 1. Juli 2021 bis 17. September 2021
  • Name des Produkts: Manner Powidl Knöpfe
  • Menge: 180 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 6. Mai 2021, Chargen-/Losnummer: L13450127 L und L13450127 R
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 7. Mai 2021, Chargen-/Losnummer: L13450128 L und L13450128 R
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 8. Mai 2021, Chargen-/Losnummer: L13450129 L und L13450129 R
  • Name des Produkts: Dulano Delikatess Lyoner, in Sreifen geschnitten 2 x 200 g
  • Hersteller: Hersteller Fa. Hans Adler OHG
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 23. September 2020
  • Losnummer: 230920LYG M:2 246
  • Verpackungszeitraum: 08:40:00 bis 13:00:00
  • Identitätskennzeichen: DE EV 143 EG
  • Vertrieb: Lidl in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Name des Produkts: Gut&Günstig Salatmischung Blattsalat Mix
  • Menge: 150 Gramm
  • Hersteller: GARTENFRISCH Jung GmbH
  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 5. Oktober 2020
  • Vertrieb: Das Produkt wurde überwiegend bei Marktkauf und EDEKA verkauft in folgenden Bundesländern: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
  • dpa
  • Lebensmittelwarnung.de